mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS und digitale Karten


Autor: Micha-78 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe vor mir so eine Art Navigationsgerät nachzubauen. Mit dem GPS
und den empfangenen Daten sehe ich kein Problem, das sind ja UART daten
wo alles drin und dran ist.
Wie bekomm ich allerdings auf einfache Art und Weise den Zusammenhang
zwischen Koordinate und Ort auf der Karte hin?
Gibt es irgendwo kostenlos oder günstig digitale Karten, wo man sich
das FileFormat mal anschauen kann? Sind die Karten alle gleich
aufgebaut, oder ist das von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich?

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen.

mfg
michael

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

>Gibt es irgendwo kostenlos oder günstig digitale Karten, wo man sich
>das FileFormat mal anschauen kann?

Teilweise wird der z.B. Routenplaner-2004/2005 für 1 Euro angeboten.


>Sind die Karten alle gleich aufgebaut, oder ist das von Hersteller >zu
Hersteller unterschiedlich?

Der Aufbau der Datensätze zum Anzeigen der Vektor-Grafiken ist nicht
genormt, jeder verschlüsselt/verschleiert seine Datenbank so gut er nur
kann, damit man nicht so ohne weiteres diese Daten andersweitig nutzen
kann ;)

Bernhard

Autor: Einhart (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier gibt es freie Daten und Infos zu den Formaten:

http://data.geocomm.com/

Du solltest dir aber keine kommerziellen geräte zum Vorbild nehmen. Bei
denen steckt eine enorme Entwicklungszeit dahinter.

Schönen Tag noch

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Hirschelmann DJ7OO hat vieles zu GPS gesammelt:
http://www.kh-gps.de/

Autor: Philipp Sªsse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Digitale Karten" ist ein weites Feld! Was willst Du überhaupt?

Sollen Deine Positionsaufzeichnungen "übersetzt" werden in
Straßennamen?  Dann bräuchtest Du eine Liste von Knotenpunkten und den
Straßenabschnitten, die jeweils dazwischenliegen.

Oder willst Du den "Zusammenhang" graphisch, also Deine Tour mit
einer Rasterkarte im Hintergrund? Dann ist der spannende Teil, die
identische Projektion hinzubekommen wie die Kartographen, die die Karte
gemalt haben (aber nicht immer eine Georeferenzierung angeben).

Im Normalfall gilt: Kartenmaterial ist unzugänglich oder teuer. Die
Lieferanten (etwa NavTech für Vektormaterial oder die
Landesvermessungsämter für Rasterkarten) verlangen, daß man aus einem
abgeleiteten Produkt die Ausgangsdaten nicht mehr rekonstruieren kann.
Da kann man zwar für ein paar Euro eine Software kaufen, die
wunderbares Kartenmaterial enthält, aber man wird keine Chance haben,
das aus der Software herauszubekommen. Das verlangen die
Resellerverträge.

Die Rechte an der Nutzung der Originaldaten sind dagegen wieder
unglaublich teuer; für die GIS-Daten eines Straßennetzes einer
Kleinstadt ist ein mittlerer dreistelliger Betrag fällig. Und dafür hat
man noch nicht einmal eine Garantie, daß das Material gut ist. Vom
selben Lieferanten gibt es einmal Daten, die sitzen wie angegossen, und
bei der nächsten Stadt sind mal ganze Teile völlig verschoben -- es ist
ein Krampf.

Rasterkarten kann man unter www.geodatenzentrum.de kaufen -- frag mich
nicht, wie das für Privatleute aussieht. Hier stimmt aber immerhin die
Qualität der Karten!

Und m.W. leiten sich alle Programme auf Umwegen von denselben paar
Quellen ab. Einen digitalen Stadtplan kann man auch beim Städteverlag
kaufen, aber die malen letztlich auch nur ein paar hübsche Linien über
Material, das z.B. von NavTech gekauft wurde und geben die
Lizenzeinschränkungen dann auch weiter.

Wenn Du die Quelldaten einmal hast, kannst Du damit natürlich alles
anstellen. Bei "grass" braucht das etwas mehr Einarbeitungszeit, aber
aus dem kostenlosen MapInfo-Viewer kannst Du den Kram auch in lesbaren
Formaten wie dbf abspeichern, mit denen Du dann alles machen kannst.


Zum Schluß: falls Du noch nie etwas mit Geokoordinaten zu tun hattest:
viel Spaß. Gehe bitte nicht so naiv an die Sache wie ich damals ("Kann
ja nicht so schwer sein, einen Ellipsoidabschnitt auf eine Fläche zu
projezieren")! Der große Gauss ist daran gescheitert, die Erde ist
kein Ellipsoid und selbst harmlos aussehende Vereinfachungen ("es gibt
einen Erdmittelpunkt und jedes Senkblei zeigt ungefähr in Richtung
dieses Erdmittelpunktes") führen zu völlig unbrauchbaren Ergebnissen.

Macht auf Dauer Spaß, ist aber nichts für ein paar verregnete
Nachmittage.

Autor: Tobias Schneider (tobias)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wir haben in der Schule mal ein Projekt mit GPS-Datenerfassung gemacht.
Da mussten abgelaufene Tracks auf einer Karte angezeigt werden. Da wir
die selbe Problematik mit dem Kartenmaterial hatten haben wir uns eine
kleine Krücke gebastelt und einfach einen Screenshot der Stadt aus
einem Kartenprogramm gemacht und danach zwei Punkte auf dem Bild
manuell mit Koordinaten versehen, damit sich unser Programm einen
Massstab bilden konnte.

Das funktioniert natuerlich nur bei kleinen Ausschnitten(unser Stadt
war Waldshut-Tiengen :) ) und wenn man die Karte nicht dynamisch
wechseln will. Man könnte vll. mehrere Screenshots machen, die groesser
sind als die Angezeigten Bereiche, damit man ein bischen scrollen kann
und das Bild bei bedarf wechseln, das ist aber eigendlich unpraktisch
und man kann die Daten nicht automatisch weiterverarbeiten.

Im Anhang kann man einen Ausschnitt aus dem Programm sehen. Der kleine
rote Strich in der Mitte ist der abgelaufene Track :)

Gruss Tobias

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die ganze Erde in 30*30m vom Space-shuttle mit Radar vermessen,
dazu ein Programm "Radio Mobile" zur Darstellung in farbcodierten
Höhen. Das Programm ist gedacht zur Berechnung der Funkausleuchtung von
Amateurfunksendern. Download der Höhendaten im 30*30m-Raster für USA und
100*100m Raster für den Rest der Welt ist kostenlos, genauer kostet es
richtig Geld.
http://www.cplus.org/rmw/english1.html

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier von der RadioMobile-Webseite die Links zu freien Datensammlungen
http://www.cplus.org/rmw/dataen.html
Das sind natürlich "Pixel" keine "Vektor"-Daten

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und hier ein Beispiel, wie man Vektordaten aus dem Internet mit
Pixeldaten des SpaceSuttle kombinieren kann
http://www.cplus.org/rmw/merging.html
diese Überlagerung it in RadioMobile möglich

Autor: René König (king)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kartenmaterial bekommst Du bei Deinem zuständigen Landesvermessungsamt
oder, wenn Du ganz Deutschland suchst, beim 'Bundesamt für
Kartographie und Geodäsie':
http://www.geodatenzentrum.de/

Wenn Du europäisches Material suchst, ist EuroGeographics die erste
Anlaufstelle: http://www.eurogeographics.org/

Das Material von dort kommt von den zuständigen Behörden. So steuert
beispielweise unser Bundesamt die deutschen Daten bei.

> Wie bekomm ich allerdings auf einfache Art und Weise den
> Zusammenhang zwischen Koordinate und Ort auf der Karte hin?

Einfach wird es erst dann, wenn Du fertige Software verwendest. Für
mobile Anwendungen ist TomTom ganz nett; dafür gibt es dann auch ein
SDK, mit dem Du Dich austoben kannst. Wenn Du eine Desktop-Anwendung
planst, gibt es auch 'richtige' Progamme. Nett finde ich MapPoint:
Einfach über AddIns zu erweitern, einfach aus anderen Anwendungen
fernzusteuern (Automatisierung).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.