mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik problem mit rs232


Autor: kitesurfer1404 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
habe heute mal versucht einen mega8 an den pc zu hängen.
habe alles nach dem avr-tutorial aufgebaut (UART-teil) und konnte auch
schon daten am pc empfangen. so weit so gut.
leider geht es umgekehrt nicht.

habe alles mögliche mit leds und display getestet.
am max232 kommt an der µC seite dauer plus (5V immerhin) raus, vom
rs232 wunderbare signale, die aber nicht weiter richtung controller
gegeben werden :(
hänge ich den mega8 direkt an mein notebook, welches nen 5V ausgang am
rs232 hat (?!?!) geht alles wie gewünscht.
vermute daher, dass es am max232 liegt.
habe 22µF kondensatoren (laut tutorial) genommen, lese aber, dass auch
1µF reichen. könnte es daran liegen?

das übliche (leitungen, verbindungen, pinbelegung etc.) wurden mehrfach
überprüft! ;)

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"könnte es daran liegen?"

Nein.

"mein notebook, welches nen 5V ausgang am rs232 hat"

Hu? Wo gibt's den sowas?

Mach mal den Loopback-Test, d.h. Rx und Tx mit einander zu verbinden.
Zuerst auf der RS232-Seite, dann auf der 5V-Seite hinter dem MAX -
natürlich ohne Mega8 im Weg.

Kommt auf den Steuerleitungen was, wenn man die per Terminalprogramm
bewegt? Also z.B. RTS?

Autor: kitesurfer1404 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
notebook ist von aldi. hat mich auch sehr gewundert, dass da 5V
rauskamen. aber da ging es tatsächlich.
hab mal rx und tx vom pc ohne max232 verbunden. irgendwie kamen dann
alle zeichen doppelt in der konsole :D warum nur... ?! spaß beiseite.
scheint also zu klappen.
hinterm max232 (µC seite) zu verbinden zeigt keine wirkung.
berührt man den µC am RX pin (PD0) wird aufm angeschlossenen display
"müll" angezeigt. am µC scheint es nicht zu liegen.
am Max232 kommt einfach nichts raus :'(

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist doch supi wenn deine RS232 nur 5 V liefert, dann kannste den max232
weg lassen ;)

Autor: kitesurfer1404 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider nein, da das gerät später an einen embedded pc ran soll und nicht
ans notebook...
außerdem soll es generell klappen, damit es da nächste mal auch klappt

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das Notebook direkt ohne MAX mit Rx/Tx vom Mega verbunden werden
kann und korrekt Daten übertragen werden, dann hat das Notebook keinen
RS232-Anschluss. Gehört da evtl. ein Spezialkabel dazu?)

RS232 arbeitet nicht bloss mit anderen Pegeln, sondern auch invertiert,
d.h. der Ruhe-Pegel ist auf der TTL-Seite "high" aber in RS232 negativ
(-5..10V).

Autor: kitesurfer1404 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielleicht ist auch einfach was kaputt am notebook. egal...
jetzt geht es!
hab allerdings alles auch nochmal zum test auf eine kleinere platine
gebaut und die wege auf max. 5mm begrenzt. vielleicht lag es daran.
vorher waren es 5cm ungeschirmt. hoffe, dass die nächste version auf
der nächsten platine auch noch so gut geht...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.