mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SEGA Game Gear Beleuchtung


Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hatte mal so einen SEGA Game Gear. Diesen hatte ich mal zerlegt.
Nun habe ich noch die kleine "Leuchtstoffröhre" übrig.
Ich würde diese gern zum leuchten bringen, das sie schönes helles
weißes licht gemacht hat. Leider bekomme ich sie nicht zum leuchten.
Der SEGA Game Gear brauchte 6 mal 1,5 Volt, also 9 Volt gesammt.
Aber wenn ich 9V an die Röhre halte, passiert nichts.
Hat jemand eine Ahnung, warum nicht ?

wenn keiner was weiß, so werfe ich sie halt weg, was mir leid tun
würde.

Vielen Dank

Link für Infos zum Game Gear: http://www.guenthoer.de/farbe7.htm
oder http://www.homecomputermuseum.de/game/17.12_de.htm

Autor: Sebastian F.... (haseluenne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Hintergrundbeleuchtung braucht hochfrequente (ca. 400Hz)
Hochspannung, da es sich bei der Röhre um eine CCFL handelt (wie
heissen die Dinger eigentlich auf deutsch? "Kaltlichtkathode" wie sie
so gerne in gewissen kreisen genannt werden ist jedenfalls falsch).
Kaltkathodenfluoreszenzlampe?

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a-ha, gibt es ein schaltplan, wie ich die 400 Hz Spannung zusammen
zaubern kann ?

micha

Autor: Uwe Große-Wortmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung dafür dürfte sich noch im Gerät finden lassen. Wenn du
viel Glück hast, sogar auf ner einzelen Platine. [ist zumindestens bei
größeren Geräten wie Scannern üblich, bei so kleinen Sachen sitzt
wahrscheinlich eher alles auf einer Platine]
Verfolg mal die Kabel der Röhre. Sie enden bei der Schaltung, die die
Spannung und Frequenz erzeugt. Sie besteht meist aus zwei Transistoren,
mehreren Kondesatoren und einer Art kleinem Trafo, wobei an einer
Wicklung die Schaltung und an der zweiten die Röhre hängt.

Autor: Benedikt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian
Wenn 400Hz bei die HF sind, was ist dann NF ???

Korrekt sind etwa 30-60kHz. Sowas gibt es überall, z.B. bei Pollin für
nicht ganz 2€. Nennt sich CCFL Inverter.

Einen korrekten Deutschen Begriff verwendet man eigentlich nie, die
Dinger heißen CCFL.
Diese Lampe gehöhrt zu den Leuchtstoffröhren (im Gegensatz zu den sonst
üblichen Leuchtstofflampen die eine Glühwendel haben.)

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für den tipp.
aber leider habe ich das gerät und somit die platine nicht mehr. ich
hatte damals alle teile ausgelötet und aufgehoben. heute liegen sie mit
diversen anderen teilen in einer großen kiste. also ich habe keine
ahnung mehr, wie das teil mal zusammen gebaut war.
ich dachte, ich würde eine schaltung finden, die ich mir wieder selbst
zusammen löten kann. finde leider bie google nichts.

danke

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
hat denn keiner einen schaltplan, wie ich aus 12V 400Hz bekomme ?

Danke

Autor: SFX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bau halt nen astabilen multivibrator z.B. mit ne555 und schick das in
einen kleinen Übertrager. alternativ gibts da sicher auch ICs die das
mit einer normalen spule erledigen oder noch andere bessere
möglichkeiten.

Autor: Micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, werde es mit nen 555 und nen übertrager testen, vielen dank

micha

Autor: SFX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aber vorsicht mit der spannung! wie du die frequenz ausrechnest steht im
Datenb.

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich möchte nochmal nachfragen, da ich den schaltplan von dem
Game Gear gefunden habe.
Weiß jemand, wo der Übertrager und die Leuchtstoffröhre sind.
Ich kann sie leider auf diesem Plan nicht finden.

Link zum Schaltplan: http://cgfm2.emuviews.com/img/master.gif

Danke

Autor: Sebastian F.... (haseluenne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kann doch nicht das GameGear sein...da sind 0,5W-Widerstände, dicke
Elkos und Cinch-Ausgänge dran?

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, mein fehler. ich hatte bei google gesucht und das gefunden. ich
dachte, es wäre richtig. schade !!!

danke

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte gern den astabilen Multivibrator (Bild 2) von

http://www.kreatives-chaos.com/index.php?seite=ne555

nach bauen. Ich bräuchte nur mal etwas hilfe für die Bauteile C1 und
C2. Handelt es sich dabei um ELKOs oder KERKOs ?
Laut Schaltplan denke ich, es sind ELKOs, aber in der Bauteileliste
werden C1=330n, C2,C3=100n angegeben.
Die Einheit für Elkos ist doch µF, für Kerkos z.B. n.

deshalb bin ich etwas unsicher.

Danke

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
kann mir denn niemand helfen ?

Danke

Autor: Peter.S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kerkos. Bei nem Elko sind + und - Seite gekennzeichnet.

Es gibt Elkos und Kerkos mit nF oder mit uF!!!

Autor: Jack Braun (jackbraun)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elkos fangen doch erst bei 1µF an.

Autor: Peter.S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut wegen mir G
Aber trotzdem kann man net sagen, dass die Einheit für Elkos uF ist...
mann kann ja auch umrechnen!

gruß

Autor: Ivan der Schrecklichste (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Elkos fangen doch erst bei 1µF an.

Falsch. Gibt auch kleinere Elkos. Der Kleinste bei Reichelt, den ich
kenne, hat 0.1µF.

Autor: Markus L. (lucky79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Alternativ könntest du ja auch so einen Inverter kaufen...
Pollin hat sowas um 1,95€ - Hier der Link:
http://www.pollin.de/shop/shop.php  Unter
Bauelemente-Aktiv-Optoelektronik auf Seite 1

Gruß

Markus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.