mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik S5-100 unter Visualisierung


Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte testweise eine Visualisierungssoftware an eine S5-100
Programmierschnittstelle andocken.
Ein entsprechender Treiber ist bei der Visu-Software dabei.
Aber nun meine Frage.
Das Datenformat sieht wie folgt aus:
Db:w.n
D=Digital
b=Block Nummer
w=Word
n=Bit-Nummer 00-15

Was bedeutet die Block Nummer?
Wie kann ich zb. M1.0 auslesen, bzw. beschreiben?
Wie kann ich Ausgänge und Eingänge lesen?

Hab so eine Kommunikation mit einer S5 noch nie gemacht.
Kann mir einer helfen?

Danke
Gruß
Gregor

Autor: Danny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kommunikation bei S5 funktioniert über DBs, wobei DB nicht Digital
Block heißt sonder Daten-Baustein. Die Daten werden im DB in
verschiedenen Worten abgelegt, auf die wiederum die Visu-Software
zugreift. Was nun wie ausgelesen werden kann hängt von der Software und
der Programmierung in der S5 ab.

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gregor sag uns auch mal was für eine Visualisierungssoftware das ist,
kommtmir irgendwie bekannt vor (VisiWin ?)

Eventuell reicht auch schon ein "M0.1" oder "M:0.1"

Gruss

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
bei der Visu-Soft handelt es sich um Citect.
Der Begiff Db ist nicht der Datenbaustein.
D steht für Digital , und b ist die Syntax für einen Datenblock.
(steht so in der Anleitung für Citect).

Wie kann ich Merker bzw. Ausgänge in einen Block schieben?
Ich möchte z.B. M0.0 - M1.7 in einen Block schieben.
Hab sowas mit der S5 noch nicht gemacht.
Unter Matsushita braucht man sowas nicht. In den alten Handbüchern gibt
es dazu auch keine Beispiele.
Vieleicht kann mir einer detailliert weiterhelfen.

Danke
Gregor

Autor: T.Stütz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Annahmen DB 10 wird gelesen im Datenwort 0 soll nachher die Merkerbits
0.0 bis 1.7 stehen. Im folgenden sind "// " Kommentare die NICHT
eingegeben werden. Im OB1 oder in einem vom OB1 aufgerufenen Baustein
folgendes schreiben:

// Merkerbits M0.0 bis M1.7 liegen geschickterweise im gleichen
// Merkerwort => deswegen das ganze Merkerwort lesen
// L => Lade Merkerwort in den Akku1
L MW 0
// Den Datenbaustein aufschlagen
A DB 10
// und nun das Merkerwort übertragen in das Datenwort
T DW 0
// der OB1 wird zyklisch (immer wieder) ausgeführt

// Zugriffe auf einzelne Bytes im Datenbaustein
// zuerst den Datenbaustein auswählen
A DB 10
// Wert lesen M3.0 bis 3.7
L MB 3
// Datenwörter sind 16Bittig => für das linkeByte DL
// für das rechte Byte DR im angegebenen Datenwort
T DL 3
T DR 3

// Zugriff auf Datenbits
// zuerst den Datenbaustein auswählen
A DB 10
// Ausgangsbit abfragen (Und, Erstabfrage)
U A  17.8
// Ergebnis der Verknüpfung in Das Datenwort 4 Bit 0
= D  4.0

Gruss

Autor: Gregor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
danke.
Ich probier es mal aus

Gruß
Gregor

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.