Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltungserklärung diskreter Stepdown


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hannes W. (7nrn3ap3)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen,

ich habe Probleme beim Verständnis der angehangenen Schaltung, die ich 
aus einem Gerät abgezeichnet habe (sprich: es könnten also auch noch 
Fehler drin sein).
Die Eingangsspannung ist 8.4V, der Ausgang bei ca. 2.8V, je nach 
Ladezustand der NiMH-Akkus.

Ich fang mal an, und erzähle wie ich denke das die Schaltung 
funktioniert:

1) Q3A ist über R6 angeschalten und öffnet Q5.
2) Der Strom durch Q5 lädt L1 auf. Wenn an R3 ~0.6V abfallen (~200mA) 
öffnet Q3B.
3) ??? Vermutung der Strom durch Q3B fließt durch Q3A und erzeugt an R11 
einen Spannungsabfall, sodass Q5 schließt.
4) L1 entlädt sich, über D7A fließt der Freilaufstrom; über D7B und D7C 
wird Q3A gesperrt.
5) ???
6) Nachdem L1 entladen ist, leitet Q3A wieder und es Beginnt der nächste 
Zyklus.

Mir sind ausserdem die Funktion der Bauteile C1 und R9 nicht klar. Ich 
vermute C1 bestimmt die Frequenz des Stepdown, die übrigens bei ~160kHz 
liegt.

Vielen Dank für eure Hilfe!

von Der Zahn der Zeit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Funktion sehe ich genau so.

Ich denke, C1 sorgt für eine positive Rückkopplung, also schnelles 
Schalten. Dann müsste er relativ klein sein, Zeitkonstante viel kleiner 
als die Schaltfrequenz. Ich will aber nicht ausschließen, dass die 
Schaltung auch mit einem wesentlich größeren Kondensator irgendwie 
funktioniert. Kann man ja mal simulieren.

R9 scheint für eine Fold-Back-Kennlinie vorgesehen zu sein. Bei einem 
Schaltregler sehe ich das aber nicht ein.

> 1) Q3A ist über R6 angeschaltet und öffnet Q5.
Die Sache mit dem Öffnen und dem Schließen: Wenn bei dir ein Transistor 
öffnet, passiert das Gleiche, wie wenn ein Schalter oder Relais 
schließt: Der Strom fließt. Ich vermeide daher diese Begriffe bei 
Halbleitern.

Kurzschluss im Stromkreis = Kurzöffnung bei Halbleitern???

DZDZ

von Hannes W. (7nrn3ap3)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für deine Rückmeldung!

>
> Ich denke, C1 sorgt für eine positive Rückkopplung, also schnelles
> Schalten. Dann müsste er relativ klein sein, Zeitkonstante viel kleiner
> als die Schaltfrequenz. Ich will aber nicht ausschließen, dass die
> Schaltung auch mit einem wesentlich größeren Kondensator irgendwie
> funktioniert. Kann man ja mal simulieren.

Der Gedanke, dass C1 zum schnelleren Schalten da ist, hatte ich heute 
morgen auch. Ich will die Schaltung aber nicht auseinander rupfen um den 
Kondensator aus zu messen.
>
> R9 scheint für eine Fold-Back-Kennlinie vorgesehen zu sein. Bei einem
> Schaltregler sehe ich das aber nicht ein.

Hm. Du meinst wenn der Akku sehr stark entladen ist, wird die Basis von 
Q3B über den Spannungsteiler R8/R9 vorgespannt? Ok, das macht Sinn.

>
> Kurzschluss im Stromkreis = Kurzöffnung bei Halbleitern???
Ok :)

Viele Grüße,
Hannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.