mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik externer Quarz nötig?


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte meinen Atmel 89C51CC03 über die UART Schnittstelle
programmieren.
Der Prozessor hat ja nun auch einen CAN-Controller on Board der
1Mbit/sec bei 8Mhz erreichen kann.
Allerdings kann CAN ja Fehler erkennen, UART nicht.

Sollte ich zur sicheren Übertragung mittels UART lieber einen
Bauratenquarz einsetzen oder reicht der interne aus?
Sollte der interne nicht auch so genau sein, dass damit auch eine
fehlerfreie Übertragung möglich ist?

Autor: peter dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen internen Quarz hat kein MC sondern nur einige teure RTCs.

Du mußt also immer einen Quarz extern anschließen und die beiden
Kondis.

Für CAN sind eher glatte geeignet (z.B. 20MHz).


Peter

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für hohe asynchrone Raten (z.B 115200) ist ein Baudratenquarz sinnvoll.
Der freilich ist für die höheren unter den üblichen CAN-Raten
ungeeignet. Ein Kompromiss ist beispielsweise eine Taktquelle von
24MHz. Daraus lassen sich sowohl die üblichen CAN-Raten als auch
asynchrone Raten bis 115Kbps erzeugen.

Ein interner R/C-Oszillator ist sowohl für asynchrone Übertragung als
auch für CAN ungeeignet - zu ungenau.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten

Hohe Übertragungsraten beim UART brauche ich nicht unbedingt
dann dauert es halt etwas länger beim flashen.
Wichtig ist nur dass der CAN mit 500kbit/s stabil laufen kann

Ist es nicht auch sinnvoll einen fertigen Quarzoszillator einzusetzen?
Denn so ist ja keine weitere Beschaltung mit Kondensatoren nötig.
zB bei Reichelt BestNr: OSZI 24,000000

Trotzdem eine weitere Frage: Stehen denn die Werte für die
Quarzbeschaltung nicht in dem Datanblatt des µCs?
bisher habe ich da nichts finden können.
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann darin keinen Vorteil erkennen:
- höherer Stromverbrauch
- größerer Platzbedarf
- Frequenz/Signalform auch nicht unbedingt besser

Die zwei Kondensatoren sind da kein ausschlaggebendes Argument ;-) Mach
die 0805 oder noch kleiner, dann stören die kaum...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.