mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ich bitte um Eure hilfe


Autor: Jörg Cramer (freddy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin absoluter Nobody was das Heissluftlöten angeht, ich habe mir
jetzt eine Heissluftlötstation gekauft und habe deswegen ein paar
Fragen.

Ich möchte folgendes wissen,

1. wie kann ich plcc32 Bausteine von einer Platine ablöten?
2. wie kann ich dann einen PLCC Socken auf die Platine einlöten?
3. Kann mir jemand eine Adresse für die Heissluftadapter nennen wo ich
diese bestellen kann?
4. Auf wieviel Grad muss der Heissluftkolben eingestellt sein um PLCC
Chips ein oder abzulöten ohne das die Hauptplatine schaden nimmt?
5. Hat jemand Fotos von einen Adapter wo der Chip eingelegt ist damit
ich mal sehen kann wie das aussieht?

So das wären erstmal alle Fragen die ich hätte, für Eure Antworten sage
ich jetzt schon mal danke.

Gruss Jörg

Autor: mc.emi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich wundere mich, dass du ein gerät kaufst ohne zu wissen, wie es zu
verwenden ist, bzw. ob es deinen ansprüchen genügt oder deine
fähigkeiten übersteigt. nun, wie dem auch sei schliesslich wird hier
hilfe geboten und du sollst sie kriegen, so gut es geht: mache es so
kurz als möglich heiss, und nicht zu lange, bis der chip sich vom PCB
lösst, voila ;) (ich habs extra so einfach formuliert). einlöten: naja,
mit der gleichen temp aber dann nicht zu schnell abkühlen lassen, und so
dass gerade das lot noch schmiltzt (nur so lange heizen, bis du sicher
bist, dass das lot auch wirklich gut aufgeschmolzen ist). nicht rütteln
und abkühlen lassen. so das war's von meiner seite, für technisch
perfekte formulierung und wie man's in der praxis richtig macht, bin
auch ich sehr offen: lasst höhren...

Autor: Jörg Cramer (freddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich weiss, aber irgendwo muss ich ja anfangen und ich wollte nicht
mit einen umgebauten fön experimentieren und das gerät hat nicht gerade
die welt gekostet.

kennst du denn noch eine adresse wo ich die den passenden adapter für
plcc32 chips bekommen kann?

gruss jörg

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also wenn der Chip nach dem Auslöten nicht mehr beötigt wird, kannst du
einfach mit einer kleinen Bohrmaschine und einer Trennscheibe (so eine
Art mini Flex) dicht am Gehäuse entlang die Beinchen abtrennen. Danach
lassen sich die Beinchen von den Pads mit einem normalen Lötkolben
"einsammeln". Funktioniert prima und ist für die Platine und
umliegende Bauteile die schonendste Variabnte.

Ciao,
Peter

Autor: Jörg Cramer (freddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider benötige ich hinterher noch den chip

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.