mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RC-Snubber Sicherheit


Autor: Volker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem:

für einen RC-Snubber über einem Triac verwende ich folgende Bauteile
C: 47N/275V X2
R: 47R

Der Kondensator muss aus Sicherheitsgründen ein X2-Typ sein, aber wie
siehts mit dem Widerstand aus, hab mich schon fast zu Tode gegoogled,
finde aber nicht die passenden Infos.

Muss der Widerstand nun "flame-proof" oder flame retardant" sein
oder
reicht auch ein normaler Metalloxid-Typ.

Mir ist auch der Unterschied zwischen Flame proof und retardant nicht
ganz klar.

Grüße Volker

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heutzutage sind alle Widerstände mit flammhemmender Farbe lackiert.
Normale Metalloxid/Kohleschicht-Widerstände 1/4 Watt reichen völlig
aus. Nicht zu empfehlen: Die 3mm langen Miniaturwiderstände.
Flame proof: Brennt garnicht.
Flame retardant: Flammhemmend.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, 1/4 Watt ist schon bisschen arg wenig. Wenn der Triac am
Scheitelpunkt des Sinus zündet, leistet der Widerstand
P = U * U / R = 311 * 311 / 47 Watt = 2058 Watt
zwar nur ganz kurz, aber trotzdem.
1 bis 3 Watt ist deutlich sicherer. Auf geringe Induktivität achten
(keine Drahtwiderstände!).

Dazu könnte ich nette Geschichten aus meiner Theater-Jugend erzählen,
filmreife Szenen mit Stichflammen und Qualm aus allen Ritzen eines
Emil-Niethammer-Mischpults.
Das Pult ist zwar unkaputtbar (läuft heute noch), aber die Snubber (R
und C zusammen eingegossen) hat es der Reihe nach erwischt. Den ersten
in einer Generalprobe in Schottland, den nächsten mitten in einer
Aufführung, die unterbrochen werden musste.
Beim dritten wussten wir ja schon bescheid: CO2-Spray, viel Gelächter
und weiter ging die Aufführung.
Danach haben wir alle Snubber ersetzt.

Autor: seacrash (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Profi,

gleiches musste ich vor kurzem auch erfahren. Habe einen Snubber aus 47
Ohm/1W und 100n Kondensatoren. Die Wiederstände sind mir alle
durchgeknallt, auch wenn nur 150W Halogenscheinwerfer dranhingen +ca.
30m Kabel, die gedimmt werden sollten. Nun muss ich neue Widerstände
verwenden.

Da ich während der Aufführung keinen Schiffbruch erleiden will, wollt
ich dich nochmal nach deiner Snubber - Dimensionierung fragen, mit der
du anscheinend jetzt gut zurechtkommst.

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.