Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik TCS Sprechanlagen Bus als Stromversorgung für Sonoff SV


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joscha M. (diggewuff)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebes Forum,

das hier ist mein erster Beitrag, daher erstmal Hallo und danke für die 
Aufnahme.

Ich bin grade dabei ein kleines Projekt für meine Heimautomatisierung 
umzusetzen, das mir am ende die Möglichkeit geben soll, den Türöffner 
meiner Gegensprechanlage über W_Lan zu betätigen.

Dazu habe ich das Relais des Sonoff SV dem entsprechenden Schalter 
Parallel geschaltet.

Derzeit wird der Sonoff SV aus einer Powerbank mit Strom versorgt.
Der Sonoff SV läuft unter 5 - 24 V DC.

An sich möchte ich den Sonoff SV also aus dem Klingeltravo 24V mit ström 
Versorgen.

Da den 24V der Sprechanlage allerdings auch noch der Bus Aufmodelliert 
ist, führt der Anschluss des Sonoff SV hier zu (kleineren knachsenden) 
Störgeräuschen in der Sprechanlage.

Kann mir eventuell jemand einen Hinweis geben wie ich die Störungen 
eventuell weg filtern (Glätten) kann, so dass ich den Sonoff SV aus dem 
24V Bus mit Strom versorgen kann ohne er in den Bus einstreut?

von stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo joscha,
bist du schon weitergekommen mit deiner anlage? ich schlage mich gerade 
mit dem gleichen problem herum.

von diggewuff (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, um ehrlich zu sein habe ich es aufgegeben und mir 230V an die 
Gegensprechanlage gelegt, aber Interessiert währe ich durchaus noch.

von Markus1980Wien (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich selbst habe auch eine TCS Gegensprechanlage ISH 1030.
Auch ich möchte die Tür ins Stiegenhaus über WLAN öffnen können.
Auf der grünen Seite der Leiterplatte meiner Gegensprechanlage findet 
sich ein Chip mit dem Aufdruck PIC16C57C. Dieser Chip stammt von der 
Firma Microchip und benötigt laut Datenblatt 2 bis 6 Volt. (Bei meinem 
Modell muss man die 4 Schrauben mit denen die Leiterplatte am "Boden" 
der Gegensprechanlage festgeschraubt ist entfernen um die verbauten 
Chips erkennen zu können)
Ebenfalls auf der Leiterplatte (auf der beigen Seiten) findet sich aber 
auch eine Pinleiste mit 6 Pins, über die Erweiterungsplatinen angesteckt 
werden können.

Mit meinem einfachen DigitalMultimeter habe ich zwischen Pin1 und Pin6 
eine Spannung von 4.6 Volt gemessen. Und gehofft dass ich sie als 
5-Volt-Quelle für einen WeMos D1 Mini verwenden kann.

Joscha M, du schreibst du hast ein Relais parallel zum Schalter (ich 
nehme an den blauen Knopf zum Türöffnen) geschalten. Hier würde mich 
interessieren wie du das gemacht hast, denn auf meiner Leiterplatte 
finde ich bei dem Taster keine Lötpunkte an denen ich zwei Kabel dazu 
löten könnte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.