mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS Modul an ATmega128 (TTL Problematik)


Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte ein GPS-Modul (EM-406 SiRFIII) an ein
AVR-Board mit ATmega128 (MavericIB von www.bdmicro.com) hängen.
Leider klappt das nicht. Gleich was ich anstelle,
ich kriege über die RS232 Schnittstelle nur
Datenmüll.
Laut Datenblatt hat das GPS-Modul:
- Pins: "TTL Level, Output voltage level: 0V - 2.85V)
- Baudrate: 4800
- Protocol: NMEA 0183

Ich habe es über eine (funktionierende) MAX232 Schaltung
auf den PC und auf den MAX232 des AVR Boards versucht.
Weiter habe ich das Modul direkt an die PIN's D2/D3 des
ATmega128 gehängt.
Ich habs auch mit allen möglichen Baudraten am PC und auf
dem AVR-Board bersucht, aber alles ohne Erfolg.

Ich sehe zwar, dass das Board sendet, aber es kommt eben
nur Müll an.

Kann es sein, dass mein Problem bei den Pegeln von 0V-2.85V
liegen. Muss ich einen MAX3232 o.ä nehmen um das Modul
RS232 (PC) tauglich zu machen. Damit könnte ich mal
ausschliessen dass das GPS-Modul defekt ist.

Danke und Gruss

Daniel

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du an das GPS-Modul nichts zurücksendest sollte ein MAX232 auch gehen
da dieser einen Pegel ab 2V als high erkennt, ansonst ein MAX3232 damit
der Pegel zum Modul stimmt. Richtung AVR gehts direkt ohne MAX.
Liegt das Müll-Problem nicht vieleicht am Protokoll?
Interessant der Englische Text:
There is also a high-speed addendum, NMEA 0183-HS Version 1.0, to
Version 3.01 of NMEA 0183. This standard operates at a 38.4K-baud
rate.
Probiere es mal mit dieser Baudrate.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Seite wirst du ja haben?
www.kowoma.de/gps/zusatzerklaerungen/NMEA.htm

Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert:

Habe es auch schon mit 38400-baud versucht, aber auch ohne Erfolg.

Habe nun das Modul nur mit TX am MAX232, und auch nur der RX-Ausgang
auf den PC-Port. Aber es kommt immer nur Müll an.
Ich sehe zwar wie das GPS-Modul Daten sendet und die Daten kommen
auch in einem Rhytmus wie bei einem Garmin-GPS, welches ich noch
habe. Wie wenn das Modul die NMEA Daten zeilenweise senden würde.

Kann es ev. sein, dass ich etwas beschädigt habe, als ich zu
Anfang das Modul zwar mit 5V gespiesen habe, jedoch TX/RX direkt
an die RS232 Ports meines AVR-Boards gehängt habe, also auf die
12V Pegel ?

Daniel

Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja, angehängt noch ein Hexdump der Daten, welche bei
4800 Baud daher kommen.

Ich habe mir schon überlegt, ob es ev. daran liegt, dass
das Modul im SirfIII Binary Protocol sendet. Jedoch finde
ich keine entsprechenden Datenpakete im Hexdump und auch
keines der verfügbaren WindowsXP Programme zur Erkennung des
GPS-Moduls erkennt ein solches am COM-Port.

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beschädigt kannst du meiner Ansicht nach nur etwas haben wenn du das
Modul auf die PC-Seite des MAX232 gehängt hast. Wenn es aber nach wie
vor TTL-Pegel ausgiebt?
Eine Möglichkeit wäre noch das das Signal invertiert ist. Sonst fällt
mir momentan nichts mehr ein.

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell sendet der GPS-Empfänger die Daten in einem Binärformat?
Manche Empfänger muß man erst explizit auf NMEA einstellen.

Rick

Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, da kommt jetzt die (wohl in diesem Forum) etwas naive
Frage eines Nichtelektronikers: Wie invertiere ich das
Signal.
Hast du mir ev. einen Link auf eine Schaltungszeichnung.
Nachbauen klappt meistens ;-) Nur mit Angaben wie "...nimm doch
dies und jenes Bauteil..." bin ich meistens überfordert.

Habe noch ein paar 74HCU04 rumliegen. Kann ich ev. einen solchen
verwenden ?

Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar, es funktioniert !!

Das Signal ist tatsächlich invertiert. Jetzt kommt
sauberes NMEA Gerümpel daher.

Nun werd ich mich mal auf die (Google) Suche machen,
wie das invertieren auch einfacher lösen kann, ohne
gleiche einen 74HCU04 opfern zu müssen.

Daniel

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Invertieren sollte auch mit einem Transistor gehen.
BC548 oder sonst ein NPN. Das Signal über 1k auf die Basis, Emitter auf
GND, Kollektor über 4k7 auf +5V. Das invertierte Signal am Kollektor
abnehmen.

Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klappt vorzüglich, besten Dank und schönes Wochenende !

Daniel

Autor: Daniel Buergin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kleiner Nachtrag noch.

Das Ding funktioniert sogar Indoor auf meinem Schreibtisch !
Und wohlgemerkt nicht im Simulationsmodus ;-)
Im Normalfall kreige ich etwa 8 Satelliten rein.

Ich wohne zwar in einem Holzhaus, aber das hat bis jetzt kein
GPS geschafft. Der SirFIII Chipsatz scheint wirklich ziemlich
empfindlich zu sein. Dafür bewege ich mich ab und zu mit
2 - 5 Knoten "Speed over Ground". Ganz schön schnell für einen
grossen Schreibtisch... Und die Richtungsangabe springt auch
dauerend hin und her. Scheint aber laut Forum eine Eigenart
dieses Chipsatzes zu sein.

Daniel

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel

Ich habe auch gerade ein Beitrag zu diesem Thema verfasst:

http://www.mikrocontroller.net/forum/read-4-354990.html


> ein GPS-Modul (EM-406 SiRFIII)

Woher bekommt man solch eine GPS-MODUL, was kostet es?

Bernhard

Autor: Hartmut Gröger (hardygroeger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI
kp-Shop.de: GPS Engine Board EM-406 "NaviLock"  65,80 EUR

MfG HG

Autor: Jörn-h. G. (joern_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder mit einem Softuart gleich die ivertierten Pegel fressen, ohne
Hardwareinverter. Gibt ne ApplikatinNote und ne Lib zu SoftUARTs.

cu joern

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hartmut Gröger
>kp-Shop.de: GPS Engine Board EM-406 "NaviLock"  65,80 EUR

ich hab's gefunden, danke


@joern

>Oder mit einem Softuart gleich die ivertierten Pegel fressen, ohne
>Hardwareinverter

Gute Idee, aber

ich vermute, Du benötigst eine Menge Programm-Code und Rechnenzeit
dafür, hast Du Dich schon einmal damit beschäftigt?


Bernhard

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.