mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verstärkung


Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab ein Sinus Signal von 0.6V Uss zur Verfügung. Dieses Signal hat
ein Frequenz von max. 350kHz. Ich möchte dieses mit einem OP verstärken
der mit 5 V unsymetrisch versorgt wird und die Verstärkung mittels
Potentiometer eingestellt wird.

Ich bitte um Vorschläge wie ich diese Schaltung realisieren kann!!

Hans

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
ämmm Wie weit willst du denn verstärken?

MFG Uwe

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bis 5Volt

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Liegt dieses 0,6Vss auf einem schwebendem Offset, oder bei 0V?

2. Wirst du sowieso Probleme bekommen, dieses Signal bis V+
auszusteuern, da es alle Standarttypen nicht schaffen!

:)

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die antwort.

Der sinus liegt oberhalb der Nulllinie.

>2. Wirst du sowieso Probleme bekommen, dieses Signal bis V+
auszusteuern, da es alle Standarttypen nicht schaffen!

..wäre egal bis 4.5 V würde es reichen!

Lg

Autor: monk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegentakt verstärker Titze und Schenk.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit unsymmetrischer Versorgung von 5V wird das ganze eine wackelige
Sache... :(

Ich würde dir raten, mit einem DC/DC-Wandler eine symmetrische Spannung
von +-12V zu erzeugen und damit dann eine richtige, saubere
Signalaufbereitung vorzunehmen..!

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DC/DC Wandler ist für das Projekt zu teuer... also würde ich es
lieber so versuchen....

Autor: Schoaschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Damit du eine symmetrische Versorgungspannung bekommst, könntest du ja
einen ICL7660 einsetzen. Der dürfte wohl nicht zu teuer sein (kostet
ca. 0.5Euro+2Elkos).

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwo bin ich mal über den ICL7612 gestolpert, der kommt angeblich
bis an U+ und U- heran, ist aber auch ziemlich teuer (zumindest bei
Reichelt.). Vielleicht gibt es da was billigeres.

Wenn Du auf DC-Kopplung am Eingang verzichten kannst, evtl. sowas wie
im Anhang (Diskussionsgrundlage, keine geprüfte  Patentlösung, der OP
ist auch der falsche.)? Ein evtl.gewünschter DC-Offset am Ausgang
sollte sich eigentlich durch weglassen von C2 und geeignete Wahl von R3
und R4 erreichen lassen.

Grüße

Autor: EZ81__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze funktioniert nur, wenn das Ausgangssignal +-2.5Vp (mit C2,
R3=R4) oder 0..5Vp (ohne C2, R3=R4), haben soll, alles andere wird
schwierig.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans:

Ich nehme mal an, daß du den Sinus mit einem Eingangskondensator
entkoppelst und die Vorspannung U/2 beträgt, und der OP in nicht
invertierender Betriebsart arbeiten soll:

Zunächst ohne Schaltplan, eine reine Abschätzung des OP-Typs:

0,6V SS bei 5V Versorgung, ergibt eine maximale Verstärkung von etwa
4V/0,6V sind rund 6,5, wobei 4V den etwa geschätzten maximalen
Aussteuerbereich des OP darstellen.

Auswahl des OP:

Dämpfung 20dB pro Dekade ab angegebener Großsignal-Bandbreite.

Bei einer Verstärkung von 10 hat man ein Derating der Frequenz um eine
10-er-Potenz, macht 20 dB pro Dekade. D.h., Verstärkung von 100 = 40
dB, usw..

Das Verstärkungs- Bandbreite- Produkt beträgt somit 350 kHz * 6,5 =
2275000 Hz. Es wäre ein OP mit Transitfrequenz 2,5 MHz zu wählen.

Da tun es einfachere Typen wie der CA3130.

Gruß

Dietmar

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hans:

Google doch mal nach Begriffen wie "Operationsverstärker
Schaltungstechnik" o.ä., es gibt im Internet eine Menge an Info.

Gruß

Dietmar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.