mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Solar - Ladeschaltung


Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte meinen Mikontroller (2.0-3.6V, 27mA) mit einem kleinen
Solarpanel versorgen. Beim Conrad gibt es Solarzellen die liefern 0,45V
und 0,2A. Dieses Panel so einen Goldcap (1F, 2,5V) laden.
Ich möchte, wenn möchlich nur eine Solarzelle verwenden und nicht 5 in
Reihe schalten um die Spannung her zu kriegen. Kann ich das Solarpanel
direkt parallel anschließen? (und noch eine Shottky-Diode in Reihe)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Kann ich das Solarpanel direkt parallel anschließen?"

Parallel zu was?


"(und noch eine Shottky-Diode in Reihe)"

In Reihe zu was?


Wenn Du den Goldcap über die Shottky-Diode an die Solarzelle hängst,
hast Du unter Last im Schlimmsten Fall nur noch 0,15V übrig. Was will
man mit dieser Spannung noch betreiben???

Gruß,
Magnetus

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh, das ist aber wenig, was gibt's den da für eine Lösung?

Autor: Dennis Strehl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entweder eine Solarzelle suchen, die mehr Spannung liefert, oder einen
Step-Up Regler basteln (fertige gibt es meines Wissens in dem
Spannungsbereich nicht), der aus den 0,45V ne größere Spannung macht.
Lösung 1 dürfte die unkompliziertere sein.

Autor: FrankyD80 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich habe ein Projekt, in dem ich einen MEGA32L 8PI mit Solarzellen
versorgen will. Da dieser nur alle 5 Minuten für eine Messung geweckt
wird, hielt ich alternative Energie für sinnvoll.

Ich habe das Minipanel von Conrad (NennSpannung 3V, NennStrom 80mA)
und NiCd Akkus gekauft. Die Solarzellen habe ich schon getestet und an
einem flauschigen Tag, wie gestern kam an einer Zelle bis zu 4Volt und
über den Lastwiderstand von 150 Ohm eine Durchschnittsleistung auf 24
Stunden von ca 30mW raus.

Wie gesagt, habe 2 von den Dingern für den späteren Betrieb
vorgesehen.
Die dann in Reihe geben 6 Volt max, mit denen man über den Puffer
(Akku)
und die stromrichtungsweisende Diode recht gut arbeiten kann.(Diode
ist, um Nachts eine Entladung der Akkus über das Panel zu verhindern)

MiniPanel Conrad 7,95Euro.

Aber mit etwas Suchen, findet man sicherlich besseres  ;)

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Betrieb an Solarzellen sollte aber unbedingt der weite
Spannungsbereich beachtet werden, denn sowohl das sanfte Unterlaufen
der Mindestspannung für den Prozessor als auch das Überlaufen der
maximal zulässigen Spannung sind möglich. Tip: Brown-Out im Prozi
aktivieren, eine Solarzelle mit über 7V Abgabespannung wählen und einen
Low-Drop-Spannungsregler 5V dahinterschalten. Dann wird der Prozi lange
leben und bei trüberen Tagen ist noch genug Reserve.

Autor: Kabeson (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wer kann mir weiterhelfen????????????

Solarmotor: Spannung (0,8V-3V)
                      Strom        (70mA-110mA)
Akkus        :Spannung    4,8V  (4*1,2V)
                    Strom           2100mAh
Solarplatte: Spannung  (4,8V)
                     Strom         (600mA)
2 Sperrdioden:Spannung (0,7V) 1N4148
 Maße max. für ein( Mikrokrontroller) der auf unserer Platine passt  7cm 
länge ,5cm breite


Aufgabe ist es, ein Solarauto zu bauen, das sowohl mit Batteriebetrieb 
funktioniert, als auch mit Solarbetrieb. Mein Problem ist es, eine 
Schaltung/Bauteil zu entwickeln, die, wenn das Auto im Batteriebetrieb 
anfährt, in Solarberieb umschalten kann.

Nochmals vielen Dank für die Mühe.


el Kabezon

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe in meinem Solarprojekt die Schaltung im Anhang benutzt.

C1 wäre dein Akku -> bei mir AAA NiMn Akku 1.4V
B1 das Solarpanel -> bei mir so'n Teil aus einer Solargarten Lampe

Sobald die Spannung am Solarpanel B1 um wenige Millivolt unter die 
Spannung an der Batterie C1 absinkt sperrt der MOSFET. Die Batterie C1 
sollte um die 0.6 Volt Ladung besitzen damit der MOSFET sofort richtig 
durchschalten kann. Sinkt die Spannung an C1 unter 0.6 Volt ab so lädt 
sich C1 über die Bodydiode des MOSFETs auf (bringt aber einen höheren 
Spannungsabfall mit sich). Als MOSFET also am besten einen der eine 
extrem niedgige Gatethreshold Voltage hat. Die 2 Transistoren + MOSFET + 
Pullup Dioden BAV99 bilden im Grunde eine Diode, nur eben mit einem sehr 
geringen Spannungsabfall von wenigen Millivolt (<10mV laut Simulation). 
Gute Schotky Dioden haben immer einen Spanungsabfall von mehreren 100 mV 
(0.4V mindestens).

Bei meiner benutzten Schaltung kommt nach der Batterie ein Stepup 
Wandler -> MAX1724 der die 1.4 Volt auf 3.3 Volt wandelt, daran sitzt 
ein ATTiny45V der die meiste Zeit im Powerdown Mode wenige µA zieht. Nur 
Nachts schaltet der sich ein und saugt den Akku leer, lässt par 
Lowcurrent LEDs aufleuchten. Im Grunde ein Nachbau des beliebten 
"Glühwürmchen" Projektes das man im WEB so findet.

Ich habe absichtlich einen 1.4V Akku benutzt. Die Leerlaufspannung des 
Solarpanels liegt bei 5.2 Volt, aber nur bei direkter Sonnenbestrahlung. 
So bald eine Last am Panel liegt sinkt desse Spannung schnell ab. Um 
mehr Energie aus dem Panel zu ziehen eben nur ein 1.4V Akku.

Gruß Hagen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.