mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LCD Monitor Verhalten


Autor: dose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie lange darf ein Sync V und H Signal asynchron kommen?

Bei einem Röhrenmonitor wird das Signal analog direkt an die
Strahlablenkung geführt.
Bei einem LCD-Monitor werden die Daten in einen Speicher geschrieben
und aus diesem Speicher die Signale für die Flüssigkristalle
generiert.

Was passiert bei einem LCD Monitor wenn kurzzeitig keine Daten kommen
und später wieder ein setzen?
Es handelt sich hier nicht um bewegte Bilder sonder um ein einfaches
Standbild.

Autor: SupaChris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die kleinen TFTs mit denen ich bsiher experimentiert hab, machen dann
innerhalb einiger (1...2) Sekunden ein komplett weißes Bild, wenn DE
nicht mehr kommt. Und DE wird ja bei Analogeingang aus dem Hsync
generiert. Bei DVI kommts direkt mit rüber....
Ich denke mal, ein 17" verhält sich genauso.

Autor: Dose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke hier im 10-1000us Bereich der Unterbrechung. Das im
Sekundenbereich dunkel wird habe ich mir bereits gedacht.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Keine Daten" kann es bei einem analog angesteuerten Monitor nicht
geben, denn jeder beliebige Pegel an den R/G/B-Leitungen ist gültig.

So ist das beschriebene Verhalten nur ein Aussetzen der
Synchronisation, was je nach Dauer zu unterschiedlichen Störungen
führen wird.

Die Periodendauer des HSync liegt im Standard-VGA-Graphikmodus (640x480
bei 60 Hz) bei etwas über 30µs; wieviele Hsync-Impulse ausfallen dürfen,
bevor die entsprechenden PLLs in der analogen Signalaufbereitung aus dem
Takt kommen, ist wohl vom Einzelfall abhängig.

Ab einer gewissen Dauer wird der Monitor neu synchronisieren müssen,
was in Geflacker/Gezucke/kurzfristig schwarzem Bild oder ähnlichem
resultiert.

Was hast Du vor?

Autor: Dose (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

ich habe ein Modul Digi Connect 9C. Das ist ganz genial mit ARM9 und on
Chip einen Grafik-Controller. Bei ersten hinschauen hat es 144 Pins.
Jetzt kommt der Haken. von den 144 Pins sind nur wenige
Signalleitungen. Und viel der Leitungen sind noch doppelt belegt. Da
bleiben zum Schluß nicht mehr viele übrig.
Um jetzt noch ein paar frei Pins zur Außenwelt zu bekommen, wollte ich
die Alternativbelegung, allgemeine I/Os der LCD Leitungen, frei
schaufeln.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.