mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik probleme ATtiny2313 und Ponyprog


Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi leute!

ich hab ein ganz komisches Problem mit meinem Tiny2313. ich wollte mit
ponyprog ein programm hinunterladen, aber es hat nur EINMAL
funktioniert. ich kann zwar noch lesen was ich hinuntergeschrieben habe
und die fusebits umsetzten, aber ein neues programm lässt sich leider
nicht mehr raufladen.

ponyprog bringt immer den fehler "Write Failed"

hat jemand schon mal so einen fehler gehabt, oder kann mit
weiterhelfen?

greetz Dave

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch schon "Erase all the device to ff" probiert?

Autor: BennyS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht obs beim Tiny möglich ist aber gibt es nicht FuseBits die
das schreiben verbieten?

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hubert:
ich habe schon fast alles probiert. wenn ich auf erase klicke kommt
zwar die bestätigung, dass das löschen geglückt ist, aber bei erneutem
auslesen ist der alte inhalt immer noch erhalten.

@BennyS:
doch es gibt lock bits, aber die einzigen bits die ich "berührt" habe
waren die clockbits (von 1Mhz auf 2MHz gestellt)

Autor: Markus Muelln (seeadler78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
hast du bei deinem isp ein ground von der platine des microcontrolllers
angeschlossen
seeadler

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tiny2313 hat eine Reset Disable Fuse, welche den Reset-Pin zum
Portpin umfunktioniert. Wenn Du die gesetzt hast, hast Du Dich für ISP
ausgesperrt und kommst nur noch über HV-Programmierung an den Prozessor
´ran. Besorg Dir ´nen anständigen Programmer und programmiere mit
AVR-Studio, dann passiert Dir sowas viel seltener. Alternativ könnntest
Du bei einem Kumpel mit STK500-Board vorbeischauen um den Controller
wiederzubeleben oder Dir ein Tiny-Grab im Garten ausheben. Übrigens
kann Dir das auch mit ATMEGAs passieren, und das geht dann richtig in´s
Geld.

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habenur die clockbits gesetzt (bzw. rückgesetzt). komischerweise
kann ich immer noch mit ISP die daten auslesen, jedoch überschreib er
mir nie die schon beschriebenen stellen. der speicher verhält sich
eigendlich gleich wie ein PROM... einmal fuse durchgebrannt, und der
dateninhalt bleibt er selbe..

Autor: Laeubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht zu hohe ISP Frequenz?
Versuchmal die CHKDIV8 Fuse umzuprogramieren

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löschst Du den Chip eigentlich vor dem Brennen?

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jep... also ich kann schon mal den atmega128 programmieren. und ich denk
mir mal wenn der geht, müsste der attiny auch funktionieren

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.