mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C - DMX


Autor: Athelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo MCU-Freunde,

ich habe eine Aufgabe mit Atmel 89C51RB2.
Aufgabe:
Farbtemperatur von vier Leuchtstofflampe würde durch DMX Bus mit MCU
89c51RB2 geregelt. Ich möchte die Lampen zu MCU koppeln. An MCU wird
LCD -Anzeiger mit I2C gesteuert. Meine Fragen sind folgende:
Wie kann ich diese Kupplung (I2C - DMX) realisieren? (im Internet dazu
Schaltungen gefunden, aber vielleicht einfacher?)
Wie kann ich im Softwearbereich programieren? (im C)
Kann ich vielleicht das auch durch RS485 anfertigen? (im MCU gibt es
Möglichkeit DMX durch diesen Port zu steuern)

Mit freundlichen Grüßen

Student aus Hannover an der FHH

Autor: Athelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiß ich, das ist eine komplexe Fragereihe. Dann kann jemand
Infomationen in diesem Thema geben?
Oder kennt jemand Michael Dworkin? Das wäre dringend!

Danke

Autor: tf1973 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hängt von 2 Sachen ab, a) wie zeitkritisch das Ganze sein soll und b)
ob du alle 512 kanäle brauchst. Ansonsten ist das ja recht einfach von
der Vorgehensweise:

- alle auszugebenden Bytes über I2C lesen
- dann komplett als DMX-Block ausgeben

Wenn du nur 4 DMX Kanäle brauchst kommst du bei der Vorgehensweise
sogar auf ein akzeptable Refreshrate.


Thomas

Autor: tf1973 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn ich das richtig sehe (korrigier mich wenn ich falsch liege)
hat der 89C51RB2 kein TWI bzw. I2C Interface "on board" du müßtest da
also selber noch die I2C Signale dekodieren.

Meine Empfehlung: nehm einen AVR mit TWI (z.B. Mega16) und schließe
noch einen MAX485 an den USART an. Dann beschränkt sich der Code auf
ein Minimum, die meiste Arbeit wird dir der AVR dann abnehmen :-)

Thomas

Autor: Athelas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Die Anwendung ist nicht Zeitkritisch, und ich brauche nur 4 DMX Kanäle
zu steuern.

Mein Problem besteht dadrin, wie ich überhaupt die DMX Daten
rauskriege. Da ich eine I2C Bus schon vorhanden habe, dachte ich das
der I2C-DMX konverter die einfachste Lösung wäre.

Ich bin für jeden möglichen Lösungen interesiert, was wegen Zeitmangel
schnell fertig ist.

Danke im Voraus: Attila

Autor: tf1973 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde ich es so machen wie von mir vorgeschlagen - also einen AVR
mit TWI Interface (Mega 8, Mega 16 etc...) , den TWI als Eingang
geschaltet. Dazu einen 75176 an einen Portpin hängen und dort das DMX
Signal ausgeben.
Wie schon gesagt, der Code gestaltet sich dann recht einfach: Die 4
Bytes über das TWI einlesen, zwischenspeichern und als 4 DMX Werte über
den 75176 ausgeben. Das geht bei 4 DMX Werten wirklich schnell.

Für die entsprechenden Register des TWI zieh das Datenblatt des AVR zu
Rate, den Aufbau des DMX-Signals findest du unter www.soundlight.de


Thomas

Autor: tf1973 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Ergänzung: Wenn es wirklich schnell gehen soll und du auch die
Lötarbeiten auf ein Minimum reduzieren willst - bei www.embedit.de
gibts ein "Mega8 Modul mit RS485 Schnittstelle". Das sollte genau das
richtige für dich sein :-)

Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.