mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik ein pin höhere spannung als andere


Autor: Scales O.j. (scales)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen 89c51ed2 und schließe eine simple LED samt 470 Ohm
Widerstand an (sonst ist die Stromstärke für den Microcontroller zu
hoch)
wenn ich die LED mit dem Widerstand an Pin 3.0 anschließe ist sie aber
weitaus heller, als beispielweise bei P3.1

ich wollte nur mal wissen ob das normal ist und wo da der Sinn ist
hängt das damit zusammen, dass P3.0 RxD ist?

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wenn ich die LED mit dem Widerstand an Pin 3.0 anschließe ist sie >aber
weitaus heller, als beispielweise bei P3.1

Wie ist die LED geschaltet?
Von +Vss gegen PIN, oder GND gegen PIN?

Liegen an beiden PINS des µC konstsnte Pegel an, oder wechselt ein Pin
sein Pegel (Datenausgabe o.ä) ?

Bernhard

Autor: Scales O.j. (scales)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alle Pins sind auf high gestellt, also 5V und die LED hab ich Pin gegen
Masse geschaltet,

soll man besser VCC gegen Pin statt Masse gegen Pin, oder ist das egal?

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@scales o.j.:

Schau doch zur Abwechslung mal ins Datenblatt, dort steht es sicher,
unter Überschriften wie z.B. Electrical Characteristics oder Static
Characteristics. Parameter wie: I_OH (High state Output Current) oder
I_OL (Low state Output Current). Die genauen Begriffsbezeichnungen
variieren jedoch je nach Hersteller, das ist hier nur ein Beispiel.

Grundsätzlich können 8051-Pins bei High-Pegel keine hohen Ströme
treiben. Darum legt man die LED mit Vorwiderstand am besten zwischen
VCC und Pin und schaltet den Pin Low für LED = ein. Aber auch hier:
Maximal erlaubte Pinströme beachten.

Gruß

Dietmar

Autor: Scales O.j. (scales)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leuchtet die LED wenn ich sie zwischen VCC und nem Pin schalte nicht
auch, wenn der Pin high ist?

Autor: Hubert.G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Pin high ist, also 5V und VCC auch 5V ist wie soll dann die LED
leuchten? Wenn sie trotzdem leuchtet hast du einen Takt auf dem Pin.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundlagen der Elektrotechnik: Damit Strom fließt (also eine LED
leuchtet), muss ein Spannungsunterschied vorhanden sein.
Welches Potential hat ein Pin, wenn er auf High ist? Falls Du das nicht
weißt, solltest Du den Controller beiseite legen und Dir erstmal die
Datenblätter durchlesen. Wenn Du die Grundlagen nicht verstanden hast,
ist Dein Controller schneller Schrott, als Du "autsch" sagen kannst.
Vor allem "Open-Collector" sollte Dir etwas sagen, wenn Du mit dem
MCS-51 arbeiten willst. Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, ist der
Port0 der einzige, der auch high-Pegel treiben kann.

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais:

"Wenn mich mein Gedächtnis nicht trügt, ist der
Port0 der einzige, der auch high-Pegel treiben kann."

Genau andersrum! ;)
P0 ist der einzige, der intern keine PullUps besitzt. :)

Die Standart-8051'er haben keine HighSide-Treiber, sondern nur
PullUp's und schalten diesen dann "hart" auf Masse.

@scales:
Wie ich dir in einem anderen Thread bereits geraten habe, solltest du
lieber ersteinmal die Grundlagen durchmachen. Andernfalls endet dies
irgendwann im Chaos.. ;)

Gruß,
Techniker

Autor: Scales O.j. (scales)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, jetzt versteh ich das endlich wie man bei den dingern mit 0 schalten
soll und ich hab mich immer gefragt was man da für eine Konstruktion
davor machen muss, damit das geht

ich glaub nicht dass das Ganze im Chaos endet, mein Auto kann sogar
schon fahren, allerdings nur gradeaus, da der Microcontroller noch
nicht angeschlossen ist

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Techniker: Hab schon lange keine MCS-51 mehr in der Hand gehabt und
mußte jetzt doch mal meine "Bibel" rausholen. Der Port0 kann als
einziger Port High-Pegel treiben, wenn auch nur unter der Bedingung,
dass man einen Schreibzugriff auf externen Speicher macht. Insofern hat
mich mein Gedächtnis nicht im Stich gelassen (in meinem Alter ein
seltenes Ereignis) ;)

@scales o.j.: Ich kann Dir zwei Bücher wärmstens empfehlen, die einem
Anfänger sehr weiterhelfen:

- Das Mikrocontroller Kochbuch
- Das Mikrocontroller Applikations-Kochbuch

Beides von Andreas Roth.
Soll jetzt nicht heißen, dass Du Deine Controller braten sollst...

Gruß
Thomas

Autor: Der Techniker (_techniker_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@thkais:

Jep, du hast auch recht.. ;)
Als ich noch mit diesen Teilen gearbeitet hab, gabs nur ext. Speicher,
so dass ich quasi nie direkt am P0 dran war. Da war immer noch min. ein
Latch dazwischen.. ;)

Gruß,
Techniker

Autor: Scales O.j. (scales)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau die beiden Bücher sind grade au dem Weg zu mir ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.