mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hannibal2000


Autor: Etikettendrucker für Typenschilder + Seriennummer (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
ich möchte ein paar Geräte wie Gameboys auffrischen, die auf der 
Rückseite beispielsweise vinylähnliche silberne Etiketten mit einem 
Seriennummernaufdruck haben oder auch größere Typenschilder, die 
wahrscheinlich eher im Bereich Thermotransfer fallen.

Online kosten kleine Mengen ein vermögen. Hat jemand einen Tip für einen 
guten Einstieg? Mit Etikettendruckern können nur die des Herstellers 
verwendet werden. Oftmals ist da z.B. silber garnicht dabei. Dann doch 
eher Laserdrucker? Besten Dank vorab.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Michael Bertrandt (laberkopp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etikettendrucker für Typenschilder + Seriennummer schrieb im Beitrag 
#5203413:
> vinylähnliche silberne Etiketten

?!?

Polyesteretiketten ?

https://www.brewes.de/maschinenschilder/typenschil...

oder welche ?

https://www.google.de/search?q=typenschild+silber

Autor: Marc Horby (marchorby)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist ein Hannibal2000 und was meinst du mit Etiketten?

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Etikettendrucker für Typenschilder + Seriennummer schrieb im Beitrag 
#5203413:

> Online kosten kleine Mengen ein vermögen.

Von was denn genau? Aufkleber und Schilder? Soll das ein Witz sein. Man 
bekommt Schildchen in Kunststoff oder Metall für 1-3 EUR mit beliebiger 
Beschriftung ab 1 Stück im Netz.

> Hat jemand einen Tip für einen
> guten Einstieg? Mit Etikettendruckern können nur die des Herstellers
> verwendet werden.

Also für alle üblichen Etikettendrucker wie Dymo oder Brother gibt es 
inzwischen kompatible Etiketten. Wobei selbst das Original jetzt kein 
Vermögen kostet.

> Oftmals ist da z.B. silber garnicht dabei. Dann doch
> eher Laserdrucker? Besten Dank vorab.

Ich glaub ich habe nicht verstanden was du eigentlich willst. Auch der 
Verweis auf Gameboys ist mir an dieser Stelle ein Rätsel. Du hast 10.000 
Gameboys und willst die "Typenschilder" auswechseln oder wie darf man 
sich das vorstellen beim Verweis auf ein "Vermögen" bei den Kosten?

WIRR hoch drei alles.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hannibal2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau. ich habe eine kleine Gameboy-Sammlung und möchte sowohl die 
Serial-Nr-Schilder der DMG Classic-reihe, als auch die der Color-Reihe 
erneuern. Eventuell kennt jemand einen guten Online-Anbieter dafür oder 
hat einen passende Home-Office-Lösung dafür. Für Brother und andere 
Hersteller gibt es eben nur Klebeetiketten in weiß, manchmal auch in 
silber, aber eher selten und die Rollen müssen meistens vom selben 
Hersteller sein.

Autor: Etikettenschwippschwager (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mit Etikettendruckern können nur die des Herstellers
> verwendet werden. Oftmals ist da z.B. silber garnicht dabei. Dann doch
> eher Laserdrucker? Besten Dank vorab.

Brother P-Touch TZe-M931, 12mm x 8m, Schwarz auf Silber.

Weiter geht's mit Schlagzahlen auf Blechle, oder zumindest mit /impact 
printing/ wie Typenhammer/-Rad oder Kugelkopf Schreibmaschine/Drucker.

Also Geldscheine lassen sich nun mal nicht auf Kopierpapier drucken, das 
reicht gerade so f. Monopoly.

Solange Du keine genauere Angaben machst, sind deine unobtanium 
Jammersätze wiederlegt.

Autor: Hannibal2000 (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll ich den genauere Angaben machen, wenn ich genau aus diesem 
Grund einen Beitrag schreibe??? Einen gameboy kennt wohl jeder. Was soll 
ichj da beschreiben? Das Brother P-Touch TZe-M931 ist zwar silber, aber 
es funktioniert eben nur diese spezielle Kasette vom hersteller und man 
kan das Material nicht variieren. Es gibt schließlich verschiedene Arten 
der Farbe silber.

Autor: Wolfgang R. (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Silberetiketten und Laserdrucker ist eine Notlösung - diese Variante ist 
nicht mal Benzinfest aber billig.

Die kommerziellen Etikettendrucker (Z. B. CAB) sind sauteuer, dafür aber 
gut.

https://www.labelident.com/simpleproduct.php?produ...

Du bist der Erste, der bei der Restauration sogar Typenschilder erneuern 
will... für Sammler nicht gut, weil nachher nicht mehr original.

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.