mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik XPort


Autor: Thomas Berger (tomb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
ich habe einen XPort der Firma Lantronix und möchte nun etwas mit
diesem Teil experimentieren.
http://www.lantronix.com/device-networking/embedde...

Ich habe mir die Beispiele aus dem Internet herunter geladen, diese
funktionieren alle mit kleinen Java-Applets, leider habe ich nicht viel
Ahnung von Java, bin aber am lernen.

Ich möchte nun eine Messkurve (Spannung) mit einem Mega8 messen und
diese mit dem XPort in einem Browser darstellen können. Meine Frage ist
nun, wie realisiere ich das am Besten?

Muss ich aus den Messdaten ein Bild erzeugen und dann auf den XPort
übertragen, oder sollte ich besser die Rohdaten an den XPort schicken
und diesen das Bild generieren lassen?

Gruss thomas

Autor: Jörn-h. G. (joern_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schonmal die Suche im Forum oder die Datenblätter bemüht?

Autor: Thomas Berger (tomb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal die Frage gelesen?

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein einernst gemeinter Rat mit den Dadtenblätter lesen.
Ja ich habe deine Frage gelesen.

PS: abo

Autor: Thomas Berger (tomb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich habe die Datenblätter gelesen und einige Demoprogramme versucht.
Nur habe ich die Antwort auf meine Frage nicht im Datenblatt gefunden,
sonst würde ich auch nicht fragen.

Falls einer der schlauen "lies das Datenblatt" Schreier mir sagen
kann, wo das steht, wäre ich sehr dankbar.
Ansonsten interessiere ich mich für praktische Tipps und Erfahrungen
mit dem XPort.

Gruss Thomas

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lass das bild doch von dem Java-applet machen.

Autor: Thomas Berger (tomb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
die Variante mit dem Java-Applet scheint zu klappen, ich muss mich aber
weiter in Java einarbeiten.

Ich habe folgenden Beitrag gefunden:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-179365...
Darin schreibt D.S., dass er einen http-Server auf dem uC laufen hat
und damit die Webseiten dynamisch generiert. Das wäre eine interessante
Alternative.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
es gibt mehrere c't-Projekte wo der Xport ebenfalls verwendet wurde.
Da habe die auch einige Sachen mittels Java-Applet einer Webseite
dargestellt. Quellcode ist verfügbar:

http://www.heise.de/ct/ftp/projekte/netz-schalter/

Autor: Jörn-h. G. (joern_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beantwortet dieser Thread nicht bereits deine Frage?
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-247578.html

cu joern

P.S. Abgesehen von der Lösung oben - es sollte auch Java-Unkundige
gelingen, vorhandene Beispiele ein wenig umzustricken.

Autor: Thomas Berger (tomb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas: Danke, diese Projekte der ct habe ich auch schon angeschaut.

Jörn: Diesen Thread habe ich vor etwa einer Stunde auch gefunden. :o)
Wie gesagt, das mit dem Java-Applet scheint soweit zu klappen und mit
etwas Geduld hat man das auch passend gemacht, mit gefällt die Idee mit
dem reinen html besser, da es auf jedem Browser läuft und eben kein Java
benötigt.

Ich denke ich werde weiter in Richtung dynamischen html suchen, spricht
mich mehr an.

Gruss Thomas

Autor: Jasmin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

DU hast es verstanden ;-)

Laß uns beide am Ball bleiben ..

Gute Nacht !
Jasmin

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@TomB

Was macht dein Projekt.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe jetzt auch einen XPort und bin am Testen / Programmieren.

Evtl. ist ein Ziel, Simon Ssssss's MCA-25 am Lantronix zu betreiben,
damit man nicht 6 Sekunden auf ein neues Bild warten muss.

Als erstes habe ich eine normale HTML-Seite mit dem HyperTerm aus einer
Datei   über einen USB-RS232-Adapter an den XPort gesendet, welche dann
vom IE korrekt dargestellt wurde.
Nur das Einbinden von Bildern klappt noch nicht.

Später versuche ich, mittels TurboC 3.0 Programme für den XPort (=Intel
80186) zu schreiben. Damit will ich z.B. aus geloggten Daten eine Kurve
als Graphik berechnen (So wie es Simon gemacht hat:
http://www.mikrocontroller.net/attachment.php/3139...
)
Wer macht mit?

Autor: Marco S. (masterof)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du willst den RTL oder ENC durch den Export ersetzten das ist eine gute
idee. ch könnte helfen den Server zu entwickeln und den Aufbau von dem
HTTP-Stream.

Mein Projekt solte ein MP3_stream-Client sein. Ich werde auch versuchen
dir zu helfen.

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, jetzt bin ich schon ein wenig weiter.
Alternativ zum XPort habe ich noch einen Moxa NPort DE-211 zum Testen,
der macht so etwa das selbe, man kann ihn aber nicht in C
programmieren. Der große Vorteil ist, er kann gleichzeitig bis zu 4
Verbindungen offen halten.
Damit geht das Anzeigen von Bildern, das Problem ist folgendes:
Wenn man die Html-Seite langsam, d.h. nicht in einem TCP-Frame
überträgt, macht der Browser während des Seitenaufbaus eine zweite
Verbindung für die Übertragung des Bildes auf.

Der Moxa kann das, nur hat er auch Probleme, zu entscheiden, welchen
seriellen Datenstrom er an welche Verbindung schicken soll. Ich habe
den Eindruck, er sendet dann die eingehenden Chars an beide Kanäle. Ich
konnte nämlich teilweise die Rohdaten des Bildes als Text sehen, das
hing von der Zeit ab, ob die Text-Verbindung schon geschlossen wurde
(habe ich per 2-Sekunden-Timeout gemacht).

Mit dem Lantronix werde ich jetzt die gleichen Versuche machen. Er kann
jedoch nur eine Verbindung gleichzeitig offen halten. Die Lösung vermute
ich in der Steuerung des Verbindungsabbruchs über einen der 3 Pins.

Also: schnell (=in einem Frame) den Html-Text schicken, dann Verbindung
mit einem Pin abbrechen, auf die Bildanforderung warten und die
Bilddaten senden.

Eine andere Möglichkeit sehe ich in der Verwendung des Modem-Modes, in
dem die Verbindung über AT-Befehle gesteuert werden kann.

Jetzt lese und probiere ich, dann melde ich mich wieder.

Autor: Dr. Ignotus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine triviale Frage beschäftigt mich nun schon 1 Woche lang:
Wie programmiere ich den X-Port. Per Telnet und Web-Zugriff kann ich 
seine Parameter einstellen, aber wie kann ich ein Programm schreiben, 
compilieren und vor allem dem X-Port aufspielen? Welche Software 
benötige ich?
Es ist mir durchaus bewusst, dass diese Frage sehr lächerlich scheint.
Mit freundlichen Grüßen,
A. Ignouts

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuch es mal unter folgendem Link, denn im Anhang der Doku ist die 
Berichte aus der c't. Evtl. wirst Du dort fündig. Das Dokument (ca. 5MB) 
mit "Ziel speichern unter ..." downloaden, denn die Übertragungsrate ist 
im Moment ziehmlich mies. Hier der Link:

http://www.fz-rossendorf.de/pls/rois/Cms?pNid=*&pO...

Autor: Metaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativer Link (gleiche Quelle):

http://www.fz-rossendorf.de/pls/rois/ContMan.Searc...

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie weit ist denn das Projekt?

Danke

Gruß
Christian

Autor: D. S. (jasmin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wen fragst Du ?

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Profi

Ich Suche auch nach einer Möglichkeit, auf die von einem µC über RS232 
ausgebenen Werte (print) mit dem X-Port zuzugreifen.
Oder sogar auf einer Web-Seite im X-Port darzustellen!

Danke

Gruß
Christian

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bzw. ALLE!!!

Hat keiner einen X-Port??? Und kann mir sagen, wie er ihn konfiguriert 
hat???

Danke

Gruß
Christian

Autor: guest (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

schau Dir mal die folgenden zwei c't Projekte an:

http://www.heise.de/ct/projekte/netz-schalter/
http://www.heise.de/ct/projekte/com2lan/

In beiden ist ein XPort verbaut.
Auch mal in die verlinkten Foren schauen.

CU

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder sogar auf einer Web-Seite im X-Port darzustellen!

Dafür hat Lantronix ein SDK herausgegeben, dass man aber nur unter 
bestimmten Bedingungen (NDA) bekommt.
Ohne das SDK kann man höchstens die Website im µC erzeugen und per RS232 
an den XPORT "übergeben". Dazu gab es vor einiger Zeit mal einen Thread 
in dem sich u.a. "Jasmin" beteiligt hat.
Das Thema "Website mit XPORT ausgeben" hat schon einen recht langen 
Bart...

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK hab aber nirgends gefunden, welche Einstellungen man im XPort 
vornehmen muss!
Ich gebe per "print" die Werte am µC auf die RS232 aus.
Der xPort soll ja dabei ja nur eine "verlängerung" zum NAS sein!
Auf dem NAS läuft Linux und das kann z.B. per Socket-Verbindung oder 
Telnet auf den XPort.
Das die Verbindung aufgebaut wird, soweit bin ich schon, aber es kommt 
nix an! Mit einem Nullmodem-Kabel an die Com1 direkt kommt was an!
Also muss das ja mit den Einstellungen am XPort zu tun haben!
Also wenn jemand schon sowas (Ausgabe am µC mit print auf die RS232 und 
Übertragung mittels XPort) am laufen hat, dann bitte mal die 
Einstellungen des XPort mir geben!

Danke

Gruß
Christian

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Auf dem NAS läuft Linux und das kann z.B. per Socket-Verbindung oder
>Telnet auf den XPort.

Lantronix bietet einen Treiber für einen virtuellen Comport an (irgendwo 
auf deren Seite zum herunterladen).
Der sollte auf dem anzusteuernden Rechner laufen, damit der Rechner 
darauf reagieren kann...

Autor: Christian H. (cni) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, "socat" hab ich auch!
Doch wie muss der X-Port eingestellt erden, so das er die RS232 vom µC 
lesen kann???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.