mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX232 wird warm -> Datenmüll


Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine (eigentlich) Standard-Schaltung mit einem AtMega16 und
einem MAX232N aufgebaut - und prinzipiell funktioniert sie auch.
Nur mit der Zeit wird der MAX232 warm und liefert dann nur noch
Datenmüll. Erst werden einzelne Zeichen vertauscht bis am Ende nur noch
Schrott am PC ankommt. Interessant ist, wenn ich die Schaltung mit einem
Luftstrom kühle - dann kommen wieder vernünftige Daten an. Auch sobald
ich einen Kühlkörper an den MAX232 halte, wird es sofort besser...

Baudrate ist 9600 und der Quarzoszillator schwingt mit 8 Mhz - das
sollte doch eigentlich kein Problem darstellen oder?

Ist es normal, dass der MAX warm wird? Betrieben wird er mit 5 V und
als Ladungspumpen habe ich 1uF Kondensatoren verwendet.

Ich vermute, der MAX ist schuld, denn normalerweise sollte der
Quarzoszi relativ stabil schwingen, auch bei höheren Temperaturen oder?
Und der AtMega wird auch nicht warm...

Woran könnte es liegen und wie könnte ich das Problem in den Griff
bekommen? Normalerweise braucht der MAX doch keinen Kühlkörper oder ;)?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht normal. Elko(s) verkehrt herum oder defekt? Eine unbenutzter
Ausgang versehentlich kurzgeschlossen?

Autor: Ithamar Garbe (antimon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm okay - manchmal sollte man einfach Pause machen...

Ich hab die Schaltung eigentlich zigmal überprüft, aber erst jetzt habe
ich den Fehler gefunden: Ein Pin eines Elkos war mit Masse verbunden.
Klar dass das nicht geht.

Aber was lernt man draus? Erst mal die einfachsten Sachen gründlich
überprüfen und dann beim nächsten Mal die Massefläche weiter von den
Leiterbahnen/Pins entfernen.

Hat jemand zufälligerweise nen Tip parat, wie ich das in Eagle
bewerkstellige? Bzw. gibts eventuell fertige Designregeln für Eagle zum
Layout, die für Hobby-Ätzer bewährt sind?

Autor: Karl-j. B. (_matrixman_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst nur bei deim Poligon (für die Massefläche) bei Isolate einen 
größeren Wert eingeben.

Autor: bergzwerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey hate ein ähnliches Problem.Der Mega8 konnte an PC senden aber nicht
empfangen.Habe erst 10uF ,1uf , 0,1uf ausprobiert.
Ursache aber war :
im Tutorial Uart hängt Pin2 über C5 an +5V,---ist aber falsch
laut datenblatt MAX232N soll er auf Ground 0V liegen.
habe ich gemacht.   alles OK

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.