mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fagen zu Piezo-Lautsprechern


Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve

Liege ich richtig mit der Annahme dass man wenn man einen 0815
Piezo-Lautsprecher zum Plärren bringen will nur ein 5V Rechtecksignal
anlegen muß?

Muß man etwas beachten wenn man einen Piezo-Lautsprecher als Summer
verwenden will?
(Vorwiderstand,...)

mfg Sepp

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du direkt anschliessen. Allerdings haben sie ihre
Lieblingsfrequenz auf der sie besonders laut sind.

Olaf

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Hilfe.

Dass mit der Lieblingsfrequenz wuisste ich.

Mir war nur nicht bekannt ob es irgendwelche Besonderheiten beim
Betreiben gibt.

Hat so ein Piozo eigentlich eine Lieblingspolarität?

mfg Sepp

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Wechselspannung? :-)

Normalerweise legt man aber schon Masse an die Messingscheibe besondern
wenn man die irgendwo an eine Metallgehaeuse pappen will.

Olaf

Autor: nitraM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein 0815 Piezo verhält sich kapazitiv,
d.h. Entladewiderstand || zum Piezo nicht vergessen,
oder mit zwei Ports den Piezo umladen...

nitraM

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Olaf
Ich dachte bei den Piezoscheibchen reicht es, wenn man ihnen einen
einfachen Rechteckimpuls mittels PWM verwasst.

@nitraM
Wie sollte der  Entladewiderstand dimensioniert werden?
Die Kapazität der Piezos ist do meißtens nicht bekann.

mfg Sepp

Autor: J. Perthold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Piezo's ist nebenbei noch zu beachten, dass durch mechanische
Einwirkung auf den Lautsprecher unschöne Spannungspulse am Prozessor
erzeugt werden können. Wer sicher gehen möchte macht zwei back-to-back
Z-Dioden >5V rein.

Gruß,

 Jürgen

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sepp: Wenn du die Scheibe an einen Push/pull Pin hängst (so, wie es
ALLE Pins bei AVR-µCs sind), brauchst du kein Entladewiderstand.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

nimm 2 Inverter und schalte diese in Reihe. An die Ausgänge dann den
Piezo.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, mach das nicht. zumindest nicht, wenn es unnötig ist!

Womit treibst du den Piezo?

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

leise Frage: Warum nicht?

Ergibt immerhin doppelte Spannung und sauberen Betrieb an
Wechselspannung. evtl. mach ich seit 25Jahren was falsch?
Ist auch schon ca. 1000000 mal so im Handel, also wo ist mein Fehler?

Autor: Jörn-h. G. (joern_g)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil: 1 Bauteil zu viel auf der Platine?
Wieso sollten 2 Portpins nicht dasselbe leisten?

cu joern

Autor: Sepp -o- (sepp_o)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salve

Kann ich denn den Piezo dierekt an den AVR hängen?

Ich dachte da an einen kleinen Transistor den ich dazwischenhänge um
den µV-Pin etwas zu schützen.

Und gegen die Spannungsspitzen kann man doch Schotgi-Sioden gegen VCC
und Masse legen.
Und ein kleiner SMD-Widerstand zwischen den Anschlüssen kann eigenlich
auch nicht viel Platz wecknehmen.

Oder sehe ich dass falsch?


Jetzt zur grundlegenden Frage:

Muß man jetzt den Piezu-Lautsprecher bipolar ansteuern oder reicht es
auch wenn man ihn unipolar mit entladewiderstand ansteuert?

Es braucht keine Stimme wiedergegeben werden.
Das Teil muß nur krach machen wenn ein bestimmter Betriebszustand
erreicht wird ohne dass etwas kaputt geht.

mfg Sepp

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@seppl:

Du kannst den Piezo direkt an den AVR hängen. eventuell noch einen
Vorwiderstand, wenn er doch arg viel Strom braucht. Intern im AVR sind
PUSH/PULL Treiber an den Ausgängen. Das heißt, der Piezo wird ständig
gegen VCC und gegen Masse geschaltet, wenn du ein Rechteck ausgibst.

Schutzdioden würde ich nicht einbauen. Ist zwar sicherer, aber die im
AVR sollten wohl reichen.

Autor: Bernd Rüter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,
den Piezo-Schallwandler (ohne Elektronik) kannst Du an 1 Portpin und
Masse hängen.
Nimmst Du 2 Portpins, wird es lauter, wenn Du im Gegentakt ansteuerst.
Das kann auch ein ICL7667.
Den kannst Du auch mit mehr Spannung ansteuern, dann wird es noch
lauter.

Willst Du etwas vernünftiges, nimm einen magnetischen Schallwandler
(Beeper) (Digisound) und betreibe ihn mit 5V, der IST laut.

Bei 5V kannst Du diese Piezos eigentlich vergessen. Die sind zu leise !
Piezos können bis zu 24V Spannung ab. Dann sind die wohl auch laut
(Malloy bei Pollin), aber die magnetischen Beeper sind effektiver bei
5V.
Bestell Dir mal eine kleine Sammlung bei Pollin. Habe ich auch hinter
mir. Ich will jetzt nur noch magnetische Beeper. Die brauchen zwar
30mA, aber die hört man!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.