mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 4 MHz funktioniert, 8 MHz geht nicht


Autor: mr. chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich habe hier zwei Quarzoszillatoren. Normalerweise verwende ich für
meinen Atmega32 einen mit 4 MHz, da funktioniert alles wunderbar. Jetzt
hab ich aber mal kurz einen mit 8 MHz eingesetzt - da wollte mein Mega
plötzlich nicht mehr. Ist da wohl der Quarzosszi hinüber? Der sollte
allerdings ganz neu sein, ich kann mich nicht erinnern, ihn schon mal
benutzt zu haben. Der Mega ist keine L Variante, sollte also mit 8 MHz
zurechtkommen.

Oder muss man irgendwo noch was einstellen wenn man die Taktrate
ändert? Oder ist es einfach eine zu hohe Frequenz für ein Steckbrett?

Gruss

Michael

Autor: Freudi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey Auf meinem STK500 wechsele ich ständig den Quarz wegen verschiedener
Anwendung , jhab mal eben einen AT32 getestet und geht mit 4 Mhz und
auch 8 sofort. Allerdings sind auf dem Board noch 2 * 33 pf gegen
Massen  ( jeweils XTAL1/2 ) drauf.
Das waren allerdings Quarze, keine Quarzoszillatoren. Damit habe ich
noch nicht gearbeitet.

Freudi

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Macht er bei 8 MHz gar nix mehr oder gehen nur bestimmte Sachen wie
UART nicht?
Auch wenn das Teil neu ist.... diese Dinger sind, wie Quarze auch, sehr
empfindlich gegenüber Schlägen und Stößen. Wenn dir das Teil mal
runtergefallen ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass das Teil
kaputt ist, weil der Quarz gebrochen ist. Und man weiß ja wie mit
Paketen bei der Post umgegangen wird....

ciao

Fasti

Autor: mr. chip (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Fasti: Achja? Erstaunt mich jetzt, dass die Teile so empfindlich sind.
Ich hatte da mal über Minuten einen Kurzschluss über so ein Ding, da
ich mit Vcc das Gehäuse berührte, welches direkt mit dem GND Pin
verbunden ist - der Quarzoszi wurd entsprechend heiss. Läuft aber heute
noch tadellos (mein funktionierender 4 MHz Quarz eben). Vielleicht
sollte ich den 8 MHz auch mal ein bisschen grillen ;-)

Autor: Andreas B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versorgungsspannung genug gross? Ich hatte ein AVR für 5V auf dem STK500
mit 3V und 4MHz betrieben, das lief. Dann hatte ich den gleichen
Controller bei ca 4V und 7.x MHz betrieben, das lieft dann nicht mehr
wirklich, bzw. er lief bis zu einem gewissen Punkt und machte ein
Reset...

mfg Andreas

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schwingt denn der Oszillator ohne den Prozessor dran wie er soll? Das
ist ja das schöne an den Oszillatoren das man sie "Standalone" testen
kann. Einfach Spannung drauf und ran ans Scope.

bye

Frank

Autor: ........... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt denn keiner mehr selbst auf solch eine Ide, wie die von Frank? Ist
das so kompliziert? Was seid ihr für Bastler?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.