mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Ladungspumpe mit Mega8 oder OP?


Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine 2 stufige Ladungspumpe aufgebaut nach diesem Beispiel:

http://www.holger-klabunde.de/dcdc/picdcdc.htm

Momentan läuft sie auch mit dem 74HC14. An +UB habe ich ca 14V und der
74HC14 liefert ein Rechteck mit 5V.

Diese Ladungspumpe würde ich nun gerne verwenden um einen kleinen OP zu
versorgen (ist ein µA741, hatte ich noch) dieser wiederrum steuert das
Gate eines FETs (als Regelbarer Widerstand, also kein reiner
Schaltbetrieb). In der Schaltung ist eh ein Mega8, dieser soll das
Rechtecksignal erzeugen statt dem 74HC14. Ausserdem ist noch ein LM324
(4fach OP) vorhanden, der mit GND und den 14V versorgt wird.

Meine Frage ist nun soll ich zum Pumpen direkt mit dem Mega8 auf den
Kondesnator gehen oder lieber den einen verbleibenden OP aus dem LM324
als Spannungsfolger schalten um damit dann in die Pumpe zu gehen? Laut
Datenblatt liefern ja beide ca. 20mA

Oder Idee 3 wäre den verbleibenden OP als Komparator zu schalten und so
ein Rechteck zu haben, was fast genauso groß ist wie UB.

Was wäre die beste Lösung welche Vor/Nachteile enstehen dadruch?

Vielen Dank schonmal
und Gruß Philipp

Autor: Christian Rötzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So weit ich das sehe, wird doch keiner der OpAmps aus 5 Volt versorgt.
Wie sollen die denn als Treiber der Ladungspumpe fungieren? Das wäre ja
eine echte Stiefelzieher-Schaltung.

Realistisch betrachtet nimmst Du den Port des ATMega8. Um auf Nummer
sicher zu gehen evtl. noch einen Vorwiderstand von 100 Ohm, der als
echter Kurzschlussschutz auf 50mA fungiert.

Abhängig davon wie der Rechteck erzeugt wird, kannst Du auch mehrere
Ports mit mehreren Vorwiderständen parallel schalten, womit alles schön
gegenseitig abgesichert ist.

Deine OpAmps haben eh einen relativ kleinen Spannungshub, da sie keine
echten Rail2Rail sind.

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM324 wird zwar nicht mit 5V versorgt, aber wenn ich Ihn als
Spannungsfolger schalte ist es ja wie ein Treiber und er nimmt die
Spannung des Ausgangsports des Mega8 an. (fast 0 und 5V) Aber macht das
Sinn oder ist der Ausgang des Mega8 eher kräftiger?

Und warum soll ich die Pumpe mit 5V am Kondensator betreiben? Hat das
Nachteile wenn hier auch die fast 14V kämen? (rein zum Verständnis)

Vielen Dank schonmal
Gruß Philipp

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schätze mal schon das ausgang des megas kräftiger ist,aber der opamp
ist doch wegschmeiss ware deshalb würde ich persönlich den opamp nehmen

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, gutes Argument. Und dann das Rechteck zwichen 0 und 5V oder
zwischen 0 und 14V machen? (also Spannungsfolger oder Komparator)?

Vielen Dank
Gruß Philipp

Autor: Philipp Co (ba4_philipp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So habe nun den LM324 als Komparator laufen. Und habe so an UB+ sowie an
dem Pumpeneingang 12,3V (momentan kann bis 14 gehen)

Wenn ich den Pumpeneingang auf 5V lege komme ich nicht ganz auf 18V.
Habe den OP (741) nun auch an der Ladungspumpe und die Spannung bricht
kaum ein.

Spricht etwas dagegen es so zu lassen?

Vielen Dank und Gruß Philipp

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.