mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I/O Strombegrenzung am ATmega16


Autor: Harald F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat der ATmega16 eine automatische Strombegrenzung an Ein- und
Ausgängen? Wird das über Pull-up Widerstände realisiert? Ich habe
gelesen, daß der ATmega16 ein Strom von 40mA per I/O hat. Ist dieser
automatisch begrenzt?
vielen Dank für Eure Hilfe

Grüße Harald F.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Strom ist bei einem als Ausgang geschalteten Pin nicht begrenzt

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anmerkung: 40mA pro I/O gilt, alle Pins zusammen allerdings nur 200mA(?)
oder so, bei 10 I/O bleiben also nur noch 20mA pro Pin übrig! Bei den
Zahlen bin ich mir nicht mehr sicher, mal im Datasheet nachschauen.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Korrekt, das steht in jedem Datenblatt unter 'electrical
characteristics - absolute maximum ratings'. Die maximal 200mA
beziehen sich auf die VCC- und GND-Pins, so dass man u.U., z.B. wenn
man LEDs anschließt, die Last auch aufteilen kann (Wenn man 20 LEDs mit
je 20mA betreiben will, kann man 10 Stck. High-Side und 10 Stck.
Low-Side dranhängen, dann hat man 200 mA über VCC und 200 über GND...)

Autor: Laeubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder man Multiplext die dinger einfach und hat nur 20mA....
Es wurde schonmal diskutiert das sich das ganze auf die GESAMMT
Strombelastung bezieht udn nicht 200mA für GND und 200mA für VCC...

Autor: TravelRec. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Läubi:

Multiplexen hat den Haken, daß man zwar nur eine LED zu einer Zeit zu
leuchten hat, aber aufgrund des niedrigen Tastverhältnisses pro LED in
Abhängigkeit zur Gesamtzahl der LEDs doch wieder einen annähernd genau
so hohen Strom in die nur kurz angesteuerten LEDs treiben muß, damit
man eine vernünftige Helligkeit hat. Fazit: nix gekonnt. Einzig zum
Pin-sparen bietet sich Multiplexen an.

Autor: johnny.m (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>...GESAMMT Strombelastung bezieht...
Richtig, das wurde schon mal diskutiert. Da im Datenblatt aber VCC and
GND Pins max. 200 mA steht, ist das so schon korrekt. Es interessiert
überhaupt nicht, was zwischen VCC und GND passiert. Es fließen 200 mA
über VCC in den µC rein und 200 mA über GND wieder raus. Dass die 200
mA die reinfließen andere 200 mA sind als die, die unten wieder
rausfließen ist aus elektrischer Sicht völlig schnurz. Dadurch wird
nirgends die Maximalbelastung überschritten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.