mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 30 LEDs mit nur 6 Pins ansteuern?


Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst einmal bitte ich um Verzeihung:

vor einigen Tagen habe ich hier im Forum
einen Beitrag gesehen, der sich mit
Multiplex-Ansteuerung von 30 LEDs mit nur 6 Pins
befasst hat (wenn ich mich nicht irre).

Leider finde ich den Beitrag nicht mehr, die
Suchfunktion bringt mich auch nicht weiter, weil ich
mir den Beitragstitel nicht gemerkt habe.

kann mir bitte jemand bei der Such helfen?

Vielen Dank!

Autor: tubbu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du schieberegister verwendest, braucht du zum ansteuern von 30,
oder mehr leds nur 2-4 pins

Autor: ........ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche : "Viele LEDs" ???

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
äähm, nein, das war eben etwas im sinne "antiparallel-geschaltete
leds", es gab einen eagle-schaltplan dazu, auf dem 30
antiparallel-geschaltete leds auf nur 6 port-pins hängten, das ganze
natürlich im multiplex-betrieb angesteuert

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaaaa, genau danach habe ich gesucht!!!

Vielen vielen Dank, Frank!!!

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ich mir gedacht, da ich denselben Link neulich schonmal hier
irgendwo hinterlassen hatte :-)

bye

Frank

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und Du meinst das wird einfacher als Schieberegister (weniger
Bauteile ja - aber von der Logik her)?

Autor: Michael F_xxxxxxx (grisu901)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tach

Warum einfach, wenn es auch umständlich geht? ;-)

Für die Ansteuerung von LEDs gibt es z.B. den MAX7219. Kann max 64 LEDs
ansteuern und das Ganze benötigt nur 3 Pins vom µC. Dabei ist es
möglich, bis zu 8 7-Segmentanzeigen zu verwenden und falls nur Zahlen
von 0-9 angesteuert werden sollen, übernimmt der Chip die Decodierung
und Ansteuerung der einzelnen Segmente.

Weiterer Vorteil ist, daß man sich um das Multiplexing nicht kümmern
muß. Einfach die Daten, welche LED (bzw. welche Ziffer) leuchen soll,
an dem MAX schicken und den Rest erledigt der Chip. Sogar eine
Helligkeitssteuerung per Software ist möglich.

Gruß
Michael

Autor: emil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich will eine LED-Kette (ca. 2m lang) zusammenlöten; dabei ist es
natürlich vorteilhaft, wenn die 30 LEDs nur über 6 Drähte steuert; jede
andere Multiplex-Art würde für mich mehr Aufwand bedeuten (in dem Sinn,
dass mehrere lange Drähte parallel laufen müssen...)

Autor: Michael F_xxxxxxx (grisu901)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die auf der Seite den Aufbau der 30er Schaltung anschaust, wirst
Du feststellen, daß Du zwischen den LEDs auch wesentlich mehr als 6
Leitungen brauchst, da in jedem Knoten 5 Leitungen zusammenkommen.

Wenn Platz (und Geld) keine Rolle spielen, kannst Du auch I²C I/O
Erweiterungen nehmen (PCF8574), die Du über die LED-Kette verteilst. Da
hast Du dann jeweils nur die Leitungen von der LED zum I/O-Expander (die
sich auf einen kurzen Bereich beschränken) und die Leitungen für I²C,
die vom Anfang bis zum Ende durchlaufen.

Autor: F.H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schieberegister oder Rs232:

http://www.ees-hartz.de/P64_HLP/

Autor: Profi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Maxim gibt es einen Charlie, der ein Multiplexverfahren entwickelte.
Ihm zu Ehren wird es Charlieplexing genannt. Es kann 64 Leds mit 9
Leitungen (anstatt 8+8=16) ansteuern.
www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/appnote_number/1880
MAX6950, MAX6951, MAX6958, MAX6959 sind die passenden ICs dazu.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Verständnis:

Auf einer Leitung (da wo die CC liegt von dem anzusprechenden Element)
muss LOW anliegen. An den restlichen Leitungen (Wo die Anoden der LEDs
in den Elementen liegen) muss ENTWEDER HIGH oder Z Zustand sein
oder? Würde mann da auch ein Sattes LOW geben, dann würde ein anderes
Element mitleuchten, oder?

Stell ich mir sehr komisch zu programmieren vor, weil je nach Element
muss ja ab einer bestimmten Stelle "verschoben" werden (weil die CC
mittendrin liegt).

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CAT310, der Rolls Royce für LED Ketten ( hab mir 20 Samples aus USA
liefern lassen )

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aja da brauchst du übrigens nur 4 PINS

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hagen Re (hagen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dir an Hand meines Beispieles die Verdrahtung genauer anschaust
dann sieht man das

4 Duo Leds = 5 Kabel, die nächsten
3 Duo Leds = 4 Kabel, weiter
2 Duo Leds = 3 Kabel, und
1 Duo Led = 2 Kabel

benötigen. Dh. dein Kabelsalat wird mit größerer Länge deiner
Lichterkette immer weniger.

Davon abgesehen finde ich die Verkabelung und auch die Ansteuerung per
Software keineswegs kompliziert.

Gruß Hagen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.