mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik "Local ground" von Power Supply mit Erde verbinden? RF setup?


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe ein PCB Board das +/-5V benoetigt und einen Haufen SMA 
connectors hat an die Signal Generatoren/Analyzer angeschlossen sind (RF 
Signale).

Ich verwende ein Keysight E3648A. Dabei verbinde ich "Output 1 -" und 
"Output 2 +" und verwende das als "local ground" zum PCB.

Nun hat das E3648A aber KEINE Buchse fuer Erde. Bisher hatte ich immer 
Netzteile mit 3 Buchsen (+, -, Erde) und hab - mit Erde verbunden. Jetzt 
habe ich aber einen floating ground. Nun die Frage(n):

1.) Ist es OK, meinen "local ground" gegenueber Erde "floating" zu 
lassen? Bringt das irgendwelche Nachteile? Oder soll ich es mit Erde 
verbinden?

1.a.) Falls floating lassen: Birgt das ein Risiko dass es zu Entladungen 
kommen kann? Ich habe ESD Band/Matte die mit Erde (def: 0V) verbunden 
sind, also bin ich auch 0V. Der "local ground" koennte aber beliebig 
sein.

1.b.) Falls verbinden: Nachdem die Buchse am E3648A fehlt, wo/wie am 
besten verbinden?


Jetzt die erweitere Frage: Der Shield der SMA Buchsen ist mit dem "local 
ground" verbunden, also ist "local ground" des Boards ueber die SMA 
Kabel auch an die Geraete verbunden.

Ich nehme an, dass der Shield von Geraeten (Signal Generatoren, 
Oszilloskope, Spektrum Analyzer, ...) fuer gewoehnlich mit Erde 
verbunden ist (irgendwo muss ja deren Bezugspotential herkommen). Da 
"local ground" nun ueber verschiedene Wege (SMA Kabel) mit Erde 
verbunden ist habe ich Angst vor Ground Loops. Normalerweise sollte man 
ja nur einen Ground zum Board bringen um diese Loops zu vermeiden.

Wie loest man das wenn man viele Signalgeneratoren/Messgeraete hat? 
Helfen hier Inner+Outer DC blocks?

Peter

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jein. Bei Metallgehaeusen muss das Gehaeuse, und die anfassbaren Teile 
auf Erdpotential sein, Spricht geerdet. zB SMA/BNC Stecker muessen den 
Schirm auf Erde haben. Nun, was bedeutet das ? Das bedeutet man koennte 
den Elektronik GND DC-floating haben, HF maessig per Kondensatoren auf 
Erde kurzgeschlossen, und DC-maessig per Dioden auf +-0.7V oder aehnlich 
limitiert. Dann aendern sich eben die Bedingungen wenn ein Kabelschirm 
Erde beruehrt.

Viele HF Teile sind nicht floating, sondern haben GND auf dem 
Metallgehaeuse. Die sind nicht sternfoermig verkabelt, aber nach 
minimaler aufgespannter Flaeche optimiert, wie das nun geht. Wir hatten 
auch schon Brummprobleme, als der Brumm auf Steuersignale einkoppeln 
konnte. Da muss man eben dort den Aufwand betreiben. Man laesst die 
Brummstroeme fliessen, entkoppelt sie aber von den Steuerspannungen.

Das macht man dann so, dass man die Steuersignale differentiell fuehrt, 
und erst grad vor dem Bauteil auf GND bezogen wandelt. zB die 
Steuerspannung fuer einen VCO. Die DC Offset Spannung wird grad am VCO 
vom mitgefuehrten GND befreit, subtrahiert. Eine AC Modulationsspannung 
fuer einen VCO fuehrt man zB als Signal mit eigenem GND, und koppelt 
dann mit einem Trafo auf des DC Steuersignal.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.