Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bewegungserkennung über Radar via Raspberry 3


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Philipp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!
Für ein Studienprojekt versuchen wir ein Rauminstalliertes 
Personenerkennungssystem zu verwirklichen. Schlussendlich soll es 
schnelle Bewegungsänderungen, wie etwa Stürze erkennen können. Zuerst 
haben wir hier mit einem HB100 gearbeitet. Mit diesem erzielten wir 
jedoch keine befriedigenden Ergebnisse, da über den Nahbereich hinaus 
keine verwertbaren Signale mehr erkennbar waren. Wir sind nun auf der 
Suche nach einem ähnlichen Sensor mit höherer Reichweite, und vielleicht 
sogar Dauerstricheigenschaften. Jedoch sind wir völlig ratlos wo wir uns 
danach umsehen sollten, bisher konnten wir schlicht nichts finden. 
Vielleicht hätte jemand einen Tipp für uns!
Vielen Dank und viele Grüße!

von Purzel H. (hacky)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Vergesst Radar. Mit hoeherer Leistung kann man Stehwellen messen, Dh ob 
sich etwas im Raum bewegt hat. Etwas. Oder, ob sich eine Absorption 
aendert.


Allenfalls ein akustisches System ? Das misst natuerlich die Umgebung 
mit. zB bei einem offenen Fenster.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum HB100 (10 GHz):
http://www.epanorama.net/newepa/2017/05/02/hb100-microwave-radar-to-arduino/
Es gibt noch das etwas teurere Modul mit 24 GHz bei Conrad und Reichelt.

Diese Bewegungsmelder haben immer irgendeine Schwellwertschaltung, davor 
nur einen breitbandigen Niederfrequenzverstärker. Wenn es speziell um 
schnelle Bewegungen geht, könnte man hier eine Bandpassfilterung 
einfügen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.