mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage zu Spannugsversorgung für Analog- und Digitalteile


Autor: MR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei einen PSoC5 bzw. einen CY8C5888LTI-LP097 zu 
beschalten. Der µC besitzt eine Spannungsversorgung für den analogen und 
digitalen Teil. Muss man für jeden Teil eigentlich einen eigenen 
Schaltregler oder Ladepumpe anschließen? Oder kann ich beide Teile mit 
einem einzigen Regler versorgen?

MfG

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Muss man für jeden Teil eigentlich einen eigenen
> Schaltregler oder Ladepumpe anschließen?

Nein musst du nicht. Wenn du sowas machst wird es sogar eher 
komplizierter weil du dir ein paar Gedanken um die Reihenfolge beim 
einschalten machen musst.

> Oder kann ich beide Teile mit
> einem einzigen Regler versorgen?

Wenn du den Analogteil nicht brauchst oder fuer eher belanglose Dinge 
wie z.B  messen der Batteriespannung dann wirst du die Anschluesse 
einfach direkt zusammenschalten koennen. Es ist andererseits aber 
mindestens mal guter Stil eine gewisse Entkopplung ueber RC-Glied oder 
wenigestens eine kleine Induktivitaet zu haben. Ich wuerde aber erwarten 
das der Hersteller auch was dazu in einem Datenblatt schreibt oder 
wenigstens mal sowas in einer Beispielschaltung zeigt.

Olaf

Autor: Nils P. (torus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der CY8C5888LTI hat ja seinen eigenen Boost-Converter im Chip und der 
Analog Teil versorgt nicht nur den DAC sondern auch die internen Analog 
Bausteine wie OpAmps usw.

Im Datenblatt wird einfach der Spannungsregler Ausgang mit dem Analog 
Supply verbunden. Dazu 1µF und 0.1µF als Abblockkondensatoren.

Wie Olaf schon schrieb schadet es sicher nicht, das noch zusätzlich zu 
filtern. Ich würde eine kleine Induktivität mit niedrigem 
Innenwiderstand vor die Abblockkondensatoren vorsehen. Damit reduzierst 
Du die Störungen vom internen Boost-Converter.

Einfach mal so aus dem Bauch raus: 4.7µH. Z.b. diese hier: 
LBMF1608T4R7M. Wenn sich herrausstellt, das Du sie nicht brauchst kannst 
Du dort einfach mit einem 0 Ohm Widerstand bestücken (Auf der anderen 
Seite kostet das Hühnerfutter ja nicht viel).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.