mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Digitale Potentiometer


Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man digitale Potentiometer eigentlich so verwenden wie richtige
Potentiometer- also ohne Bezug zu GND?
Woher bekommt man günstig Potentiometer mit ~ 500Ohm und mindestens 8
Bit oder besser 5kOhm mit mindestens 13 Bit ?

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Xicor-Dinger die ich bisher in die Finger bekommen habe können wie
ein normales Poti benutzt werden. Man muss nur auf den maximalen Strom
achten damit man das Ding nicht abfackelt. Gibt aber auch Welche z.B.
von Maxim. Einfach mal bei den Herstellern nach Datenblättern gucken.

bye

Frank

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Anwendung: In diesem speziellen Fall möchte ich durch das
Potentiometer einen Kondensator laden. Mit richtigen Potentiometern
funktioniert das sehr gut, nur digitale Potentiometer scheinen generell
hochohmiger zu sein.
Aber auch für normale digitale Potentiometer, wie sie hier im ersten
Teil beschrieben werden
http://www.maxim-ic.com/design_guides/ge/DIGITAL_P...
Suche ich noch eine Bezugsquelle.
Die "normalen" Typen scheinen auch  bezahlbar zu sein, wenn man
Händler findet, der etwa die angegebenen Preise von 1.66€ für ein
Potentiometer mit 10kOhm und 8Bit auch in kleinen Packungen liefert.(
für einzelpreise darf es dann auch ruhig das doppelte sein)

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Für meinen Spezialfall stelle ich dann die Schaltung etwas um, damit
ich nicht den Strom durch das Poti führen muss.
Wo bekommt man denn nun die normalen Potis her(das ist ja auch noch
interessant...)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für was benutzt ihr alle diese digitalen Potis. Ich hab so ein Teil noch
nie gebraucht. Entwickelt vernünftige Schaltungen, dann braucht ihr die
Dinger nicht.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICh will damit die echten Potis ersetzen, weil ich die dann durch
Drehimpulsgeber steuern kann, die viel Komfortabeler sind und auch 2m
weiter weg stehen dürfen.
Und gegen richtige Potis ist doch nichts zu sagen, oder?(Ihc habe
vorher auch noch nie ein Digi-Poti benutzt, wie man an meiner Frage
oben erkennen kann.)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dagegen spricht nichts. Allerdings würde ich kein digitales Poti
verwenden, sondern einen DAC mit Spannungs- oder Stromausgang, mit dem
ich dann die analoge Schlaltung steuern kann. Wozu soll ich mir da ein
teueres digitales Poti reinbauen, was dazu noch eine be*********
Auflösung hat.

Autor: Freak5 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast recht. Ich glaube das mit dem Poti lasse ich lieber. Und so ein Dac
bekomme ich dirkret auch für unter 2€ hin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.