mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 15V aus LM7812 holen?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es ne Möglichekit aus nem LM7812 auch 15V rauszuholen, also das
Ding etwas zu täuschen? Müsste aus aus einer Spannungquelle die zw. 15
und 50V schwankt 15V machen und mittels Widerstand und Z-Dioden wird
das etwas viel Bauteileaufwand da ja doch einiges verbraten werden
muss. Da dachte ich mir nimmste gleich nen Spannungsregler mit
Kühlkörper anstatt da zig Widerstande und Z-Dioden parallel zu
schalten. Wenn die Spannung wegen des erforderlichen Drops etwas unter
die 15V fällt wäre das nicht so schlimm nur drüber darf Sie nicht
gehen. nen 7812 hätte ich halt da.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> gibt es ne Möglichekit aus nem LM7812 auch 15V rauszuholen, also das
> Ding etwas zu täuschen?

GND des Spannungsreglers mit Spannungsteiler auf +3V anheben...

> Müsste aus aus einer Spannungquelle die zw. 15
> und 50V schwankt 15V machen

Aber ob der 7805 die 50V am Eingang verkraftet?

> anstatt da zig Widerstande und Z-Dioden parallel zu
> schalten.

Die schaltet man nicht parallel, sondern in Reihe...

> Wenn die Spannung wegen des erforderlichen Drops etwas unter
> die 15V fällt wäre das nicht so schlimm nur drüber darf Sie nicht
> gehen. nen 7812 hätte ich halt da.

Dann erzeug' doch gleich 12V...

...

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
50 Volt kann ein normaler 7812 nicht ab, dann gibts Rauch. Hier hilft
das Studium der Datenblätter mal wieder weiter. Bei 30V ist
üblicherweise Schluss. Nur der 7824 kann bis 40V ab, aber selbst das
wär ja noch nicht ausreichend.

bye

Frank

Autor: Thomas K. (thkais)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen von der nicht vorhandenen Spannungsfestigkeit:
Ja, man kann den 7812 auch für andere Spannungen verwenden. Man muss
nur den Masse-Pin auf ein anderes Potential setzen. Hierzu kann man
entweder Zenerdioden oder auch normale Dioden verwenden. Die normalen
Dioden bringen pro Stück ca. 0,7 V (sofern es normale Si-Dioden sind)
und müssen "verkehrt herum" in Reihe zwischen Masse und Massepin des
7812 eingebaut werden. Mit 3 Dioden hättest Du theoret. 15,1 V.

Autor: gusti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3 x 0.7 = 2.1 + 12 = 14.1
wo hast du denn rechnen gelernt?

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317HV verwenden.
Kann maximal 60V zwischen Ein- und Ausgang.ab.
http://www.national.com/search/search.cgi/main?key...
Gibt's auch in bleifrei.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt eigentlich jemand eine Quelle für den LM317HV in DE? Außer Segor
meine ich, da ist das Ding ein bißchen teuer.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"LM317HV verwenden."
Hat Herr O. aber nicht...
Genausowenig wird der Thomas eine 30V Z-Diode als Vorregeleung
einsetzen können, weil er die auch nicht hat.

Schwierig alles, wenn man nichts da hat...
Fällt mir Vorwiderstand, Z-Diode||100n und BD 249 obendrüber ein. So
wie früher eben

Gruß
AxelR.

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich verwende für Basteleien anstatt der Dioden immer LED's :-) Dann hat
man auch gleich eine Betriebskontrolled
Je nach Farbe haben die unterschiedliche Durchlasspannungen,
Rot, ca. 1,6V
grün/gelb ca 2V
blau ca 3V

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Axel: Mit dem 7812 direkt geht es auch nicht, da bleibt dann nur die
Transistor-Vorregelung. Oder den 7812 ganz rauswerfen und komplett
durch den Transistor-Stabi ersetzen. Den Kram gibt es wenigstens beim
Krauter um die Ecke.

Gruss
Jadeclaw.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> komplett
> durch den Transistor-Stabi ersetzen

Das können aber Viele nicht mehr.

Man nehme einen 78xx, natürlich keine 2x100nF, dafür einen dicken Elko
am Ausgang, und wundere sich, dass die Schaltung spinnt...

Duck & wech...

...

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yo gg

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die ganzen Vorschläge. Habe eine andere Möglichkeit gefunden
ich habe an einem Trafo eine Diode reingemacht um nur eine Halbwelle zu
nutzen danach nen Elko reingemacht und habe so meine niedrigere Spannung
erreicht die ich dann mit nem Widerstand und einer 15V Z-Diode  passend
gemacht habe.

Autor: Axel R. (axelr) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat der Hannes wiedermal Recht behalten.

Schön, wenns nun geht...

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade eigentlich...

Gruß nach Potsdam...

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.