mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIR-Sensor mit 8535 auswerten


Autor: Ralf Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein PIR-Sensorelement hier liegen (Conrad, 172170). Das Teil 
hat vier Anschlüsse (Ub,Uref,Uout und Gnd) und ich möchte damit meinem 
AVR beibringen, auf Bewegungen zu reagieren.
Ich denke, man müsste es an den Analogkomparator anschließen, habe aber 
leider noch keine damit Erfahrungen damit gesammelt. Mit AVRs generell 
habe ich leidlich Erfahrung. Brauche ich evt. noch eine 
Interface-Schaltung, oder kann ich Uout direkt an Ain anschließen. Wie 
spreche ich den Analogkomparator an und werte ihn aus. Hat vielleicht 
jemand einen Link, wo ich was abkupfern kann...

Gruß    R A L F

Autor: thkaiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal sollte man hier Grundlagenforschung betreiben:
Gibts ein Datenblatt zu dem Teil? Welcher Art ist die Spannung, die da 
rauskommt? Wenn die Spannung innerhalb der erlaubten Grenzen liegt, kann 
mans sincherlich direkt anschließen - wenn allerdings nur 200mV 
rauskommen, muß man das Signal vorher konditionieren.
Also: Datenblatt besorgen, mit Multimeter oder Oszi das Ausgangssignal 
angucken, Anpassungsschaltung bauen -fertig.

Autor: Ralf Engel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wollte nicht mein Problem an die Allgemeinheit abwälzen, aber vielleicht 
hat ja schon jemand in die Richtung geforscht und kann mich davon 
abbringen, weils so nicht geht ;-)

Außer dem Schaltplan gibt das Datenblatt nicht viel her und probieren 
muß ich eh, aber vielleicht gibts's ja ein paar Tips und ich brauche 
mich dann nur um das Feintuning zu kümmern...

Gruß   R A L F

Autor: Siegfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch zum testen mal einen fertigen Bewegungsmelder. Die machen 
meist per RC-Kombination aus den 220V eine Gleichspannung von 12-24V für 
den eigentlichen "Auswertungsteil" der Schaltung. Leider hat der 
Gleichspannungsteil keine galvanische Trennung vom Netz.
>> Lebensgefahr!
Wenn man den Kondensator/Z-Diode etc. in der Schaltung gefunden hat, an 
dem die 12-24V liegen, kann man die Schaltung auch auch mit einem 
Netzteil versorgen, um im 2. Schritt an dem Gerät gefahrlos herum zu 
experimentieren.

Siegfried

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.