mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 30 Leds dimmen


Autor: Martin Jansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich habe eine Schaltung mit annähernd 30 blauen /weißen Leds, die trotz
2k Vorwiderstand (pro Led) noch zu hell sind, als dass man sie immer in
dieser Leuchtkraft "abhaben" kann.
Jetzt suche ich nach einer Möglichkeit, alle gleichmäßig (es sind
nicht immer alle an) zu dimmen. Die Leds hängen an den Ausgängen von
ein paar Schieberegistern, d.h. ich kann auch mit PWM kaum was reißen.
Andererseits möchte ich auch nicht den Vorwiderstand erhöhen, da sie
nur zeitweilig gedimmt werden sollen.
Vielleicht hat ja noch jemand eine gute Idee...
MfG
Martin

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED's haben sicher eine gemeinsame Anode oder Kathode. Bau hier
eine (entsprechend starke) Z-Diode oder ein paar 1N4001 ein.

Du kannst auch mit einem Transistor und Poti einen Spannungsfolger
einbauen, oder hier sogar die PWM drauf geben.

Gruß
Roland

Autor: Martin Jansen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Idee mit den Dioden versteh ich nich so ganz - wenn ich die einbaue
is doch der Stromfluss festgelegt und nicht mehr variabel (so wie es
eigentlich gedacht war) - oder hab ich das falsch verstanden?

Autor: Roland Praml (pram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das Schieberegister wird mit 5V versorgt, an den LED's fallen ca
3V ab und am Vorwiderstand somit 2V (dadurch wird die Helligkeit
festgelegt) Wenn du jetzt noch eine Diode einbaust, hast du um 0,7V
weniger Spannungsabfall am Widerstand. Also leuchten sie schon mal
nicht mehr so hell.
Wäre eine extrem einfache Lösung. Der Nachteil ist aber, dass du nur in
0,7V Schritten die Spannung variieren kannst.

Besser wär da schon ein Tansistor/Mosfet, der die Betriebsspannung der
LED's mit PWM moduliert. Also Transistor an Masse, daran alle Kathoden
der LED's. Die Anoden kommen dann über Vorwiderstand zu den SR.

Gruß
Roland

Autor: Laeubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieleicht hat das Schieberegister ja nen OutputENable Pin den könntest
du mit PWM schalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.