mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FTDI FT2232 & MProg.


Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi habe mir von segor
eine testplatine für den Ft2332L besorgt ( entspricht der aus den Buch
Messen Stuern Regeln mit USB) wollte jettzt mit den Progamm Mprog. die
Daten Modi von Kanal A auf 245 FIFO ändern. Dazu habe ich von FTDI die
Dll FTD2xx nach anleitung installiert ( Win Xp SP2). Dannach habe ich
das Programm MProg. intalliet und gestartet. Dieses habe ich auf 3
Rechnern Probiert, bei allen mit den Ergebnis. Das der Chip den System
laut Hardwarerkennung bekannt ist. Die VID und PID die Orginal von FTDI
ist. Dennoch ist es mir nicht Möglich mit den Chip zu Kommuniziern. Wenn
ich Read sage liest das Programm 255x 0XFF. Obwohl nur 128 Bit EEprom
vorahnden sind. Wenn ich nun das Eprom mit einen Programmer auf 0xAA
umschreibe liest das device immer noch 0xFF. Wenn ich sage das Device
soll gelöscht werden erhalte ich eine erfolgsmeldung aber wenn ich das
Eeprom dannach mit meinen Programmer auslese ist dort immer noch 0xAA
zu lesen. Beim drücken auf die Scantaste sagt mir MProg es hätte mein
Device erkannt. aber beim schreiben erhalte ich den Fehler "error kann
read device". Irgendwie bin ich jetzt Verzwiefelt. Hat jemand von euch
eine Idee wie was diese  Verhalten auslösen könnte. oder hat jemand mit
diesen Device nach den Buch erfahrungen bzw. kann mir jemand ein
entsprechendes Hex-file zur verfügung stellen damit ich die Hardware
mal testen kann mit ein definitiv passenden Inhalt des EEPROM.

Gute Nacht

Oliver

--
#define NEED_HELP

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Die vorgehensweise habe ich bisher gemacht....

Also das Device anstöpseln, dann will XP ein Treiber installieren.
Unbedingt nun den Direct Driver auswaehlen, fuer beide Ports.
Jetzt solltest Du mit MProg das EEProm mit deinen Daten beschreiben
koennen. Damit XP unterschiedliche FTDI unterscheiden kann, eine
zufällige Seriennummer vergeben.
Unter XP hatte ich bisher keine Probleme, unter Win98 geht es nicht,
steht aber auch auf der FTDI Seite.
Bei der installation der Treiber und dem programmieren war der FTDI das
 EINZIGE USB Geraet am PC.
Die einstellungen der Modis im EEProm sind eigentlich nur fuer den VCP
Treiber wichtig, wenn Du den FTDI ueber Direct Driver ansprichst kannst
Du die Modis Softwaremaessig aendern.
Achso was mir noch einfaellt, das EEProm muss unbedingt fuer 16bit
zugriff Konfiguriert sein, unbedingt das richtige Datenblatt fuer das
Eeprom durchlesen wird meist ueber einen PIN gemacht, aber die
Hersteller handhaben das alle unterschiedlich.

mfg,
Bjoern

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.