mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik i2c + SPI am LPT


Autor: Sebastian Block (sebbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

da ich in Zukunft viel mit i2c und SPI arbeiten muss wollte ich wissen,
ob Ihr eine Adapterplatine kennt, die den LPT nutzt um einen SPI-Master
sowie einen i2c-Master zur Verfügung zu stellen.

Mir kommt es hier nicht auf Geschwindigkeit, da es kaum SPI bzw.
i2c-Bausteine gibt, die min. Taktraten vorschreiben.

Nur für i2c gibt es sowas ja auf der Philips-Webseite, die dann sogar
als Slave nutzbar ist.

Gruß

Sebastian

Autor: TheMason (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sebastian,

ich kenne zwar keine Adapterplatine, hätte aber dennoch zwei
Möglichkeiten (allerdings kein Parallelport) :

1. Nehm einen IO-Warrior. Gibt es bei Segor. Da hast du SPI/I2C/UART
über USB. Ist allerdings wirklich nicht wirklich schnell.

2. Nehm nen kleinen AVR in dem du ein kleines Programm laufen lässt das
dir Daten über RS232 empfängt und auf I2C bzw. SPI umsetzt. (was auch
noch ne Idee wäre, wäre den AVR direkt an USB anzuschließen, mit der
Igorschen Software für AVR-USB verknüseln und dann die Umsetzung auf
SPI/I2C)

Ich an deiner stelle würde auf den Parallelport verzichten, da dieser

1. recht empfindlich ist (jedenfalls nicht so robust wie eine
serielle)

2. wirst du Probleme mit bidirektionalem Datentransfer bekommen (es sei
denn du machst die Schnittstellen I2C/SPI direkt auf dem PC)

Wenn du dennoch die parallele Schnittstellt nutzen willst, empfehle ich
die GiveIO um den LPT-Port von Windows aus anzusteuern. Du könntest dann
die wenigen Eingänge (ich glaube im Std-LPT-Modus sind es 3 oder 5)
direkt für dein I2C/SPI nutzen, müsstest dann aber auf dem PC das ganze
Bit-Gezumpel selbst machen.

Hoffe ich konnte dir was weiterhelfen.

Gruß
Rene

Autor: Bjoern Buettner (tishima)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.lancos.com/siprogsch.html

Schau Dir die Schaltungen auf der Ponyprog Seite an. Dort gibt es
Hardware die I2C und SPI EEproms benutzen kann. Das waere schon mal ein
guter Ansatz, die Hardware kannste mit Ponyprog und Eeproms Testen und
dann Deine Software fuer "exoten" dann selbst schreiben.

mfg,
Bjoern

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal folgende Seite an:
http://www.maxim-ic.com/appnotes.cfm/appnote_number/2852

mfg Schoasch

Autor: Sebastian Block (sebbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal danke für die vielen Anregungen.
Jedoch bin ich nach den Beitrag von TheMason zu dem Entschluss
gekommen, dass es sich auch für spätere Projekte nicht mehr lohnt auf
den LPT zu setzen, da dieser oft an neueren Notebooks nicht mehr
vorhanden ist.

Ich habe mich demnach für eine Lösung über USB entschieden.
Jedoch einen AVR damit zu quälen noch USB zu realisieren halte ich für
zu kompliziert, die IOWarrior-Lösung halt ich für eine LED an/aus mal
ganz ok, aber für Bussysteme wie i2c und spi sollte es schon etwas
schneller gehen (ich hoffe hier mit nichts falsches aus dem Datenblatt
interpretiert zu haben)
Voraussichtlich werde ich einen AT91SAM7S-Prozessor verwenden um die
ganze Sache zu realisieren, da ich schon einige Erfahrungen mit
ARM7-Prozessoren gesammelt habe.

Gruß

Sebastian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.