mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Leistungs sollte der Trafo haben?


Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein kleines Problem. Ich habe einen Schütz der für einen
Ansteuerung von 48V AC ausgelegt ist, die Toleranz x0,85-1,1. Was also
40,8V - 52,8V entspricht. Weitere Angaben im Datenblatt:

Leistungsaufnahme der Magnetspule:
Anziehen:  65   VA            ergo 65VA / 42V = 1,5A
Halten:   9/2,2 VA/W          ergo 0,2A bzw. 0,05A verstehe eh nicht
wieso einmal VA und ein mal W geschrieben wird ist doch das gleiche.

Dann habe ich noch einen Gasschalter der laut Hersteller auch für 42V
AC ausgelegt ist, sein Widerstand betragt 16 Ohm. 42V / 16 Ohm = 2,6A.
Das kommt mir aber doch etwas hoch vor, gehe jetzt aber mal davon aus
das es stimmt oder das das der benötigte Strom zum anziehen ist.

Wie stark würdet ihr den Trafo dimensionieren, der originale(42V) ist
hinüber habe aber keine Ahnung wieviel Leistung der gebracht hat. Um
diese kurzen Anziehspitzen zu schaffen sollte es doch mit nem großen
Elko getan sein. Da ich sowieso nirgends preiswerte Trafos mit 42V und
dann noch dieser Stromstärke finde.

Wäre wirklich dankbar wenn ihr mir ein paar Schätzungen zum
Leistungsbedarf (Trafo) und Elkogröße für den Spitzenstrom geben
könntet. Und wenn jemand ne Quelle für nen geeigneten Trafo hat wäre
das noch besser.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen Trafo mit 63 VA. Da es aber ein AC-Schütz ist, wundert mich
Deine Frage nach einem Élko?? (Kopf kratz)

MfG Paul

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elko geht ja garnicht ist ja AC. Könnte es zwar Gleichrichten befürchte
dann aber das die Spule irgendwann nicht mehr geht oder brauch ich mir
da keine Sorgen machen(ummagnetisierung). Wenn ichs gleichrichten
würde, könnte ich nen Trafo nehmen der z.b. nur 30V liefert das wären
dann auch 42V DC bzw. würden bei DC durch den fehlenden Nullpunkt auch
eine geringere Spannung reichen

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry habe mir gerade das gleiche überlegt.

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte ja in nem anderen Thread schonmal nach dieses W/VA Angeaben
gefragt, dort bekam ich die Antwort VA=Scheinleistung W=Wirkleistung.

Geht die Leistungsaufnahem der Spule also automatisch zurück wenn Sie
angezogen hat oder muss ich dafür sorgen das sie nicht mehr Leistung
bekommt. Es gibt ja solche Treiber z.B. für niederohmige
Einspritzventile wo der Impuls am Anfang sehr stark ist und danach auf
1/4 runtergefahren wird.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorge dich nicht, die Stromaufnahme geht im angezogenen Zustand von
allein zurück.


Paul

Autor: da_user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VA=Scheinleistung
W=Wirkleistung
VAR=Blindleistung

Scheinleistung-Blindleistung=Wirkleistung

Prinzipiell ist des so zu sehn:

Wirkleistung ist die Leistung die ein Ohmscher Verbraucher
"verbraucht" (besser: umwandelt).

Die Blindleistung wird von induktiven und kapizativen Verbrauchern
gebraucht, um das Magnetfeld/Elektrische Feld auf zu bauen. Da das Feld
anschließend wieder abgebaut wird (AC) wird die Blindleistung quasie
wieder zum Erzeuger zurückgeschickt.
Die Blindleistung pendelt also immer Zwischen Verbraucher und Erzeuger
hin und her. Für Privathaushalte kostenlos, gewerbliche Abnehmer müssen
dafür zahlen (und versuchen dann natürlich entsprechend zu
kompensieren)

Die Scheinleistung ist die Leistung die der Verbraucher SCHEINT
aufzunehmen. Also Wirkleistung+Blindleistung.

Ich hoffe ich habe dir geholfen ;-)

Autor: Marco S (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
S: Scheinleistung
P: Wirkleistung
Q: Blindleistung

P = (1/T) * Int_0^T u(t)*i(t) dt (allgemein)

P = U*I*cos(phi) (sinus)
Q = U*I*sin(phi)
S = U*I

und es gilt:

S^2 = P^2 + Q^2

Autor: da_user (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh... ^2 vergessen... peinlich

aber vom prinzip stimmt ja alles was ich verzählt hab (soweit ich des
noch von der BS behalten hab ;-) ), oder?

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also von der Trafo-größe her kann man auf eine Leistung von 40 ... 70 VA
schliessen.
Es sieht auf dem bild so aus als hätte er primärseitig 3 anschlüsse.
möglicherweise ist eine thermosicherung eingebaut.
eventuell überbrücken und gut ists.
Quelle für nen Trafo (42V / 50 VA) hätt ich auch.
mfg

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der Trafo hat primärseitig 3 Anschlüße um ihn entweder an 380 oder an
230V betrieben zu können.

@ich: Kannst du mir die Quelle und den Preis für den 42V Trafo nennen?

Komisch ist allerdings das mit dem Gasventil das ja fast 3A schluckt
dazu würde der Trafo ja wiederum nicht reichen.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas:
Meld dich bei : stefanbrandstetter@gmx.at

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.