mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega Eingang schützen


Autor: Kermit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe hier einen Eingang von einem ATMega an welchem ~20 Meter
Leitung haengt. Dieser Eingang schaltet eine Art Türschaltung. Es muss
also sichergestellt werden, dass zB. von einem Blitzeinschlag oder
anderen EMV Feldern keine Störungen eingefangen werden. Entprellt wird
per Software auf 300ms. Aber sollte ich noch mit Hardware entstören -
gar einen Optokoppler einsetzten?


Gruss

Kermit

Autor: Michael Nagler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kermit,
ich würde einen Optokoppler einsetzen und die gesamte Schleife zur LED
möglichst niederohmig ausführen (ca. 470Ohm bis 1K Widerstand parallel
zur LED). Unbedingt trotzdem per SW entprellen!

Ich habe bereits Lehrgeld bezahlt mit der manuellen Fernbedienung
meines Garagentors: Die LED blitzte kurz auf, wenn jemand Türgong oder
Türöffner betätigte. In etwa 1 von 100 Fällen reichte das für Öffnen
oder Schließen des Garagentors. Die Leitungsschleife war bei mir ca.
10m im Rohr meiner Haustürverkabelung mitgeführt.

Gruß
Michael

Autor: Kermit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut, dann wird es wohl ein Optokoppler werdern. Spricht etwas dagegen
die Kathode der LED vom OK schon auf der Platine mit GND zu verbinden
und die Anode der LED geht dann 20 Meter zu ihrem Bestimmungsort wo
auch die Spannungsversorgung der Platine ist (Masse s.o.) zu fuehren?


             < 20m >
12V ---------------------------
GND --------------------------------------|
Schalter----------------------R---LED(OK)-|

Und warum einen R parallel zur LED? Waere da ein 100n Kondensator nicht
besser geeignet? Mit dem Vorwiderstand der LED wuerde es ein schoenes RC
Glied bilden...


Gruss

Autor: Michael Nagler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Masseführung: M. E. spricht nichts dagegen, die LED des OK auf dem
Board mit Masse zu verbinden, da die Versorung ja von "vorne" kommt.

Zum R: Diese Optokoppler haben unglaublich empfindliche LEDs eingebaut!
Je nach Typ können die schon leuchten, wenn <1mA Strom fließt. Mit dem R
wird die LED viel niederohmiger und bleibt sicher dunkel. Da auf langen
Leitungen auch negative Spannungsspitzen auftreten können und die LED
nur eine geringe Sperrspannung aufweist, schadet eine kleine Diode
antiparallel zur LED auch nicht. Wenn Du Platz hat, macht ein C von
100nF parallel zu LED, R und Diode die Schaltung "bombensicher".

Gruß
Michael

Autor: Kermit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar
1k, 100nf und ne 4148 antiparallel zur OK LED. Dann noch 1k in Reihe zu
der ganzen Choose sollte bei 12V eine gute Lösung sein.

Vielen Dank!!!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.