mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC18F - Taster / Reset Problem


Autor: Anton Keller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Erstmal vorweg: ich bin totaler Anfaenger (jedenfalls was Hardware
betrifft).

Ich experimentiere momentan ein bisschen mit einem PIC18F4480 herum.
Die Schaltung steuert einen Getriebemotor mittels L298 in Abhaengigkeit
von der Helligkeit (Spannungsmessung via AD-Wandler + Photowiderstand).
Funktioniert alles bestens.

Nun habe ich einen Taster an den RB4 angeschlossen (siehe Anhang) und
die internen pull-ups enabled.
Immer wenn ich jetzt den Taster betaetige, resetet mein PIC.
Kann mir evtl. hier jemand sagen was ich falsch mache?

Danke!
A.

Autor: Anton Keller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo nochmal!

Jetzt gehts!
Vielleicht kann mir jemand erklaeren warum! :-)

A.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
+5V -> Brücke (jetzt raus) -> Taster geschlossen -> GND

==> Du hast die Versorgungsspannung vorher kurzgeschlossen!

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

So ganz verstehe ich es aber immer noch nicht.
Ich hab mich hier
(http://sprut.de/electronic/pic/grund/ioports.htm#inbeispiel)
orientiert.
Was ist denn da anders als bei meiner ersten schaltung (abgesehen vom
widerstand)?

Sorry wenn ich dumme Fragen stelle!

A.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Fuses hast du gesetzt?
Hast du LVP deaktiviert?
Und hast du den Analog-Eingang für diesen Pin auch deaktiviert?

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Schoasch,

LVP ist deaktiviert und der Port ist als Digital / Input konfiguriert.
Aber wie flo schon festgestellt hat, war das ja eher ein
Hardwarefehler.
Ich verstehe nicht was das mit der Konfiguration zu tun haben soll?

Jetzt bin ich total verwirrt.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso... ich dachte, das die eine Verbindung zwischen 5V und RB4(bei
deinem 1. Anhang) nur ein Zeichenfehler ist. Funktioniert jetzt alles
so wie es soll oder noch immer nicht?

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry... ggg ich war etwas verwirrt :D... jaja die Drahtbrücke wars :D
sollte doch logisch sein.

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-)

Vielleicht kannst du mir ja erklaeren was hier
http://sprut.de/electronic/pic/grund/ioports.htm#inbeispiel
anders ist als bei meiner ersten schaltung?
Da steht das man den Pull-Up Widerstand weglassen kann, wenn man
die internen benutzt (was ich auch gemacht habe).
Oder heisst das ich muss die Leitung auch weglassen (ich habe ja
quasi nur den Widerstand rausgelassen)?

...hmmm ich hoffe ich habe es verstaendlich ruebergebracht!? :-)

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja.Die Leitung musst du schon weg lassen. Wenn du sie nicht weg lässt,
dann schliesst du den Internen Pull-Up somit kurz. Also kann man sagen,
das dann der Widerstand zwischen RB4 und 5V gleich 0Ohm ist. Wenn du
nun den Taster betätigst(Theoretisch gesehen geht dann der widerstand
des Tasters von unendlich auf 0Ohm), dann schliesst du somit dein
ganzes System kurz(0ohm+0ohm=0ohm => I>>).

Wenn du nun aber die Leitung weglässt, dann entspricht der Widerstand
zwischen RB4 und 5V den widerstand des internen Pull-Ups. Wenn du nun
den Taster betätigst ziehst du das Potential welches an RB4 anliegt(5V)
auf Masse. Da die internen Pull-ups recht gross sind, ich glaube grösser
als 10k, fliesst nur ein geringer Strom und dadurch bricht dir deine
Versorgungsspannung nicht ein.

Hast du das so halbwegs verstanden oder hab ich es zu kompliziert
erklärt?
mfg Schoasch

Autor: Anton (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Schoasch!

Das ist kurz und verstaendlich.
Da kann jetzt mit den Tastern ja nix mehr schiefgehen ;-)

Gruss
A.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.