Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sicherung für 20VA Trenntrafo


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie muß ich einen 20VA Trenntrafo von Block absichern. Aus dem 
Datenblatt werde ich nicht ganz schlau.


PRI Absicherungsempf. d. Schutzschalters mit Auslösekennlinie typ. 20 x 
Inenn
bez. auf den Einstellwert)
Einstellbereich 0,10 - 0,16 A
Einstellwert 0,11 A

Als Vorteil u.a. wird ein sehr gutes Einschaltverhalten durch 
verringerte Einschaltströme angeführt.

Meine erste Annahme war 0,11A x 20 = 2,2A. Aber das ist bestimmt etwas 
übertrieben.

Link zum Datenblatt:
http://catalog.block-trafo.de/prodvardatasheet/393217-590196_DE

mfg Klaus

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
also auf dem 120VA-Trafo Typ TE139 hier wird primärseitig auf dem 
Typenschild eine Absicherung von 0,6 A vorgeschlagen.

Dabei nehme ich an "mittelträge".

Die 20 fach Inenn im Datenblatt beziehen sich auf das Auslöseverhalten.

Bedeutet, eine kleinere 5x20mm als die 2,2 A von Dir ausgerechnet.


ciao
gustav

: Bearbeitet durch User
von Dieter (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
20fach Inenns bedeutet, dass die Sicherung so traege ist, dass diese 
beim worst case des Einschaltstomes und einmaligen Ausfall einer 
negativen Halbwelle noch nicht ausloest, bei mehr schon.
Hierbei handelt es sich um den Scheinstrom (Scheinleistung).
Also 30ms 20fach Inenns sollen gerade noch nicht ausloesen.  1,4...1,6 
fache Inenns sollen nach einigen Sekunden ausloesen.

Genaue Werte und Faktoren, siehe Elektrotechnik Tabellen, Westermann 
Verlag, Europa Verlag, oder aehnliche Literatur.

von Thomas K. (ek13)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Primärsicherung 5x20  T 160mA

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
vielen Dank für eure Antworten. Ich habe noch eine 5x20 200mA 
mittelträge. Da der Trafo verringerte Einschaltströme haben soll müßte 
dies eigentlich genügen, hoffe ich.
mfg klaus

von Irgendwer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

wenn nicht im Beruflichen Umfeld, bzw. für Jemand anderen:

Einfach mal ausprobieren - von kleinen Auslösestrom nach oben hin 
durcharbeiten (natürlich bei der konkreten Anwendung), ruhig mehrmals 
kurz hintereinander ein und ausschalten, bzw. die volle maximale 
Belastung die im Betrieb auftritt zuschalten.
Dann die Sicherung wählen die eindeutig nicht mehr auslöste - eventuell 
auch ein Wert darüber oder darunter je nachdem ob es dir mehr um die 
Brandsicherheit und ähnliches geht oder darum das der Trafo selbst 
geschützt wird.

mfg

Irgendwer

von Karl B. (gustav)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wer mehr wissen möchte:
http://www.ismet.eu/sites/default/files/uploads/Technik%20Kapitel%202.pdf

Seite 6 ff

Also, mache das oft so, wenn ich die Daten eines unbekannten Trafos 
nicht vorliegen habe:
Den Trafo sekundärseitig kurzschließen.
Amperemeter in Reihe zur Primärwicklung.
Dann über Stelltrafo die Spannung so hochfahren, bis der angegebene 
Primärstrom fließt.
Der "Wirkungsgrad" des Trafo ist umso "besser", je kleiner die Spannung 
ist, die ausreicht, den Nennstrom zu erreichen.
Das hängt aber auch von dem Verwendungszweck bzw. der Art des Trafos ab.
Ein "Klingeltrafo" ist wirkungsgradmäßig natürlich schlechter, dafür 
aber kurzschluss-sicher.

Es ist noch zu bemerken, dass die Sekundärseite auch entsprechend 
abgesichert werden sollte.

Der oben erwähnte Block TE139 soll in jede der beiden Sekundärwicklungen 
eine 4A Sicherung bekommen.

Ein zu großer Strom in einer Wicklung reicht u.U. nicht aus, um die 
Primärsicherung ansprechen zu lassen.

In diesem Fall hier gibt es zwar nur eine Sekundärwicklung.
Je nach Belastungsart kann da aber auch der Strom zu groß werden.

Besser ist es, auch die Sekundärseite abzusichern.

ciao
gustav

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke für die Tipps.
mfg Klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.