mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 7805 Bautteillistem Probleme


Autor: Rallf Berger (kaptain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich wollte für 2 kleine Atmels einen Spannungsregler aufbauen.
Eine Abbildung dafür habe ich auch, bzw. einen Schaltplan. Aber mir
macht das bestellen ein wenig Probleme.
Z.B. welche Art von Kondensatoren soll ich bestellen, welche Bauform,
usw.. und auch die Frage, welchen der 3 7805 Typen ich nehmen soll...
10µF 0,1µF....hab bei den beiden großen Elektroniklieferanten geschaut,
da gibt es zig verschiedene Kondensatortypen..:-(( Ich bin leider
Anfänger und vielleicht kann mir jemand helfen, damit ich keine
Schaltung fabriziere, wo nachher alles abraucht, weil Toleranzen oder
Material der Bauteile nicht stimmen.

Danke.
Gruß
Kaptain

Autor: Daniel M. (usul27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die 10uF tut es jeder x-beliebige Elko, die 100nF am besten als
Keramikkondensatoren. Bauform ist belanglos. Strombelastung nach dem,
was du dranhängen willst. Für einen ATMega in 3-4 LEDs reicht ein
100mA-Typ aus, wenn mehr dran soll (LCD mit Hintergrundbeleuchtung,
Relais, ...), solltest du lieber einen 1A-Typ nehmen (gibt es
eigentlich irgendwas dazwischen? Hab ich gerade nicht im Kopf).

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
78L05 = 100mA
78M05 = 500mA
7805 = 1A

Die beiden letzteren schaffen das aber nur mit entsprechender Kühlung.
Wenn er ausreicht, ist ein 78L05 eine gute Lebensversicherung für den
Controller.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Wenn er ausreicht, ist ein 78L05 eine gute Lebensversicherung für den
Controller."

glaube ich nicht  wenn der ungünstig abraucht dann er auch Uin
durchlassen   also alles tot

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Controller überlastet wird, Latchup, Ausgang, verpolt, hat man
mit beim 78L05 bessere Karten als beim 7805.

Aber wenn du mit dem Hammer draufhaust (direkt an 220V oder so), geht
er natürlich kaputt.

Autor: Rallf Berger (kaptain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Danke erst mal für die Infos. Das mit dem 87l05 kapier ich aber nicht,
warum ist der 78l05, der ja weniger Strom abkann, besser als der 7805,
der 1 A kann...grübel...
Ist vielleicht ne blöde Frage, sorry, aber ich dachte immer, dass man
mit dem 7805 auf der besseren Seite ist.
Wo kann ich denn nachlesen, was die einzelnen Elkos und Kondensatoren
in der Schaltung machen ?
Ok, sie glätten, aber was passiert da genau ?
Danke

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der L-Typ kann nicht weniger Strom ab, sondern seine interne Begrenzung
sorgt dafuer, dass er nur maximal 100mA liefert.

Der Elko glaettet die Spannung, reagiert aber "traeger" als ein
Keramikkondesator, der dafuer sorgen soll, dass der Regler nicht
schwingt. Genauer gehts aus dem Stehgreif nicht, aber schau mal in die
Datenblaetter verschiedener Hersteller des 7805. Evtl. findest du da
genauere Erklaerungen. Zb. bei www.alldatasheet.com

gruss, bjoern.

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um genau zu sein hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Da wird auch die gerne vergessene Ruecklaufdiode erklaert.

gruss, bjoern.

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echte Männer nehmen den 78S05 (2A) ;)

Autor: mec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Braucht aber schon eine aktive Kühlung, oder?

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtwert für alle Spg-Regler: Ohne Kühlung halber Maxiamlstrom

Autor: Dieter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfehle auch den 78L05, wenn nur der Atmel + wenige andere Chips
versorgt werden müssen. Kerkos kannst du nehmen, falls es doch Elkos
sein sollen, achte auf die Polung, denn eine Falsche mögen die nicht
besonders!

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Echte Maenner nehmen natuerlich 78H05:
78Lxx  0,1 A
78Mxx  0,5 A
78xx  1 A
78Sxx  2 A
78Txx  3 A
78Hxx  5 A

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da wird gerade so schön dabei sind, hab erst vorhin ein 7805 kaputt
gemacht :) Man sollte halt + und - nicht vertauschen...
Er ist allerdings so kauptt gegangen das es jetzt quasi ein ein 7810
geworden ist (tuning :) ).

Wobei ich sagen muss das die 78xxer und die LM317ner ansonsten schon
recht robust sind.

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 7805er sind im normalen Betrieb schon fast unkaputtbar.
Ich habe schon haufenweise uralte Geräte mit 78xx zerlegt, aber die
Regler waren immer i.O.

Verpolung ist natürlich ne andere Sache.

Grüße

Autor: Thomas O. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jörg: Kann es sein das deine Eingangsspannung 10V beträgt? Dan ist es
ganz normal wenn am Ausgang auch 10V rauskommen.

Zur Kühlung: Die ist davon abhängig wieviel Leistung der
Spannungsregler verheizen muss, wenn man nen 7805 mit 12V betreibt ist
man selber Schuld wenn man nen riesigen Kühlkörper braucht. Ich nutze
inzwischen LowDrop-Typen diese benötigen nur ca. 0,5V mehr
Eingangsspannung um ihre 5V stabil zu halten, da kann man dann also nen
Trafo mit z.b. 5V nehmen nach der Gleichrichtung hat man je nach
Diodentyp ca. 6-7V und der Spannungsregler braucht fast keine Leistung
in Wärme umsetzen.

Und wenn mans jetzt wirklich bei 6V Eingangsspannugn beläst kann eine
Z-Diode den Rest übernehmen falls es durchschlägt. Also 1Vx1A=1W und
bei Reicherlt gibts ja 1,3W Z-Dioden.

Autor: Rallf Berger (kaptain)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Super Infos. Danke. Aber ich muss da noch mal nachfragen...
Ich möchte einen BOT bauen, der 4 SRF05 erhält, ein LCD Display,
ein Kompassmodul, und ein Temperatursensor plus Motoren samt H-Brücken.
Sollte man wegen Ausfallsicherheit eher mehrere Spannungsquellen und
damit auch 7805er nehmen ? Welcher Typ macht denn jetzt am meisten
Sinn, also im Verhältnis von Stromstärke zu Wärme ?
Ich würde gerne Motoren und Sensorik jeweils mit eigenen 12V Akkus
ausstatten. Macht das Sinn ?
Meine Akkus haben 12AH....
Gibt es denn für Anfänger HowTo´s, wie man die Komponenten SRF05,
Kompassmodul, usw. an einen Atmel anschliesst ?
Die mitgelieferten Infos sind für mein Verständnis / Kenntnisse leider
zu wenig ....:-((
Danke.
Gruß

Autor: Bjoern M. (salival)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Fragen zu Robotern ist man im www.roboternetz.de besser aufgehoben.
Dort wurden saemtliche Sensoren und Probleme mit Robotern schon zur
genuege durchgekaut. Und wie du ja jetzt weisst, kannst du saemtliche
Schaltplaene, Codeschnipsel etc. von denen uebernehmen, da auch dort
AVR die Lieblingscontroller sind. Melde dich an und schau dich mal im
Downloadbereich von denen um.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.