mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega128 lässt sich nicht programmieren


Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Mega128 auf eine selbsterstellte Platine gelötet.
Leider meldet die Software des Sdk500 das kein Controller gefunden
wurde.
Andere AVR kann ich programmieren (der Programmierer ist also OK), ich
habe alle Kontakte überprüft (gemessen + unter dem Mikroskop) und die
richtigen Pins (SDI + SDO) für den ISP verwendet.
Leider kann ich den Stromverbrrauch des AVRs alleine nicht einfach
messen, da er wie gesagt auf einer Platine mit mehreren Komponenten
verbaut ist.
Wie kann man erkennen, ob der Controller noch lebt?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...und die richtigen Pins (SDI + SDO) für den ISP verwendet."

Die Dinger nennen sich "PDI" und "PDO". Für die Programmierung via
ISP werden also die Pins PE0(PDI) und PE1(PDO) sowie PB1(SCK)
verwendet. Stimmt das mit deinem Layout überein?

Gruß,
Magnetus

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups... kleiner Nachtrag:

Den RESET-Pin musst Du natürlich auch mit dem ISP-Header verbinden.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mich nur verschrieben.
Die Pins passen schon. Habe ich mehrmals überprüft.
Die Signale SCK und MOSI vom Programmierer (SDK500 Nachbau) kommen auch
am M128 an, er antwortet nur eben nicht an PDO.

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst, dass der mega128 auf einer Platine mit mehreren
Komponenten verbaut ist... was hängt denn ausser dem ISP-Header noch so
an den Pins PB1, PE0 und PE1 dran? Hast du auf dem Layout noch
Serienwiderstände an den ISP-Pins vorgesehen?

Gruß,
Magnetus

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die ISP Pins (und einige andere) sind auf Stiftleisten herausgeführt auf
die eine zusatzplatine gesteckt wird.
Diese hängt jedoch momentan noch nicht dran.
Versorgungsspannung ist 5V und ich habe einen 7,3.. MHz Quarz
angeschlossen.
Die anderen Teile auf der Platine (Pegelwandler und treiber)
funktionieren einwandfrei und es gibt auch keinen Kurzschluss.

Autor: Quix01 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst nur ISP machen, wenn ein "funktionierender Takt" im Proz.
vorliegt. U.U. läuft der externe Quarz nicht an, dann geht gar nix.
Solche Fälle hab ich mit Mega128 schon gehabt, insbesondere nach
Programmieren der Clock-Fuses.

Abhilfe: nimm einen Funktionsgenerator, Quarzoszillator oder irgend
etwas, was ein Taktsignal (f <= 16MHz) erzeugen kann. Das speist Du
über XTAL1 in den AVR, dann sollte es klappen.

Ciao Thomas.

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich konnte den M128 noch gar nie programmieren, habe also auch keine
Fuses verstellt.
Ausgeliefert wird er doch mit internem 1Mhz Oszillator, oder?

Autor: Quix01 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja stimmt, beim ersten Mal klappts immer ;-)

Ich vermute, dass irgend was mit den elektrischen Verbindungen nicht
stimmt.
- gibts irgendwo Kurzschlüsse/Unterbrechungen auf der selbstgebauten
  Platine ?
- Layout-Fehler ?
- hat der Prozessor Strom ?
- sind die ISP-Leitungen korrekt angeschlossen ?
  (MOSI an Pin2, MISO an Pin3, SCK an Pin 11, RESET an Pin 20,
   GND an  GND)
- am Reset-Pin ist gewöhnlich ein ca. 10K-Widerstand nach Vcc
  und ein 100nF nach GND dran. Wenn die Leitung irgendwo an einem
  Reset-Controller etc. hängt, am besten abklemmen!
- mal ein anderes Programmiertool verwenden, z.B. avrdude oder
  PonyProg

Viel Glück
Ciao Thomas.

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Mega128 ist nicht die SPI für die ISP vorgesehen, sondern ein paar
andere Pins (Datenblatt...)

Autor: Luky S. (luky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Pins mehrfach kontrolliert und ausgemessen.
Funktioniert immer noch nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.