mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Versandverpackung - Ideen gesucht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus H. (markus652)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen

für eine Kleinserie an Geräten (30 Stk) benötige ich eine geeignete, 
stabile und günstige Versandverpackung.
Es handelt sich dabei um 19" Geräte, 1 HE ( ca. 48cm x 25cm x 4cm, 
2.5kg).

Wie würdet ihr ein solches Gerät verpacken bez. polstern?
Meine Idee wäre Einlagen aus Zuschnitten aus 3cm dicken PE 
Schaumplatten. Je oben und unten eine grosse Platte (ca. 60x40cm), dann 
dünnere Streifen an PE Schaum innen zum Stabilisieren an den Seiten.
Allerdings sind die Preise die ich von Herstellern bekommen habe 
ziemlich hoch in diesen kleinen Stückzahlen. Günstigstes Angebot war ca. 
14 EUR pro Verpackung, ohne Karton, was ich doch ziemlich viel finde.

Nun, habt ihr andere Ideen, wie man dies günstig realisieren kann?
Oder habt ihr Adressen zu günstigeren Herstellern von solchen PE 
Zuschnitten?

Wäre super wenn ihr mir dabei helfen könnt.

Falls falsches Unterforum, bitte verschieben :)

Vielen Dank, und ein schönes Wochenende!

Markus

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Verpackungen, bei denen die Ware in eine flexible Folie auf 
einem Pappträger gespannt wird und dann in einen Karton gesteckt wird. 
Da ist dann keinerlei weitere Polsterung nötig; wenn eine der 
Standardgrößen des Systems Kartons/Folie passt, könnte das eine Option 
sein.

https://www.ratioform.de/Postverpackungen/Versand-von-Empfindlichem/Fixierverpackungen/Multisnap-Fixierverpackung/

https://www.ratioform.de/Postverpackungen/Versand-von-Empfindlichem/Fixierverpackungen/Membranverpackung/

Autor: Johannes R. (oa625)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Beutel mit PU-Schaum, die nach dem Einpacken aushärten und sich 
damit passgenau um Dein Gerät formen. Das ist eine gängige Lösung für 
Kleinserien und andere häufig wechselnde zu verpackende Güter.

Sowas hier z.B.:
https://www.baehr-verpackung.de/polstermaterial-und-fuellmaterial/pu-schaumpolster/instapak-ip-10-schaum-polster-beutel-380x460mm/

Es gibt aber verschiedene Anbieter für solche Systeme.

Vermutlich reicht es bei Dir, wenn Du Dein Gerät an 2 Seiten mit solchen 
Beuteln einpackst und dadurch in der Mitte des Karton hälst.

Autor: Bernd G. (Firma: LWL flex SSI) (berndg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Ratioform Dinger sind hervorragend, aber für 19 Zoll zu klein.
Amazon: Einwellige Kartons sind für den vorgesehen Zweck völlig 
ungeeignet.

Sorry für mein Genöle.

Mein Vorschlag: 
https://www.packplan.de/grosse-kartons-2-a-411.htm?katalogid=1908&sessionnr=CtrJefUSQu9jVDFasr2M&sessionid=6966453

Davon Nr 251 und dann satt mit Luftpolsterfolie umwickeln.

Autor: Stefan M. (derwisch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versandverpackung bedeutet für mich erstmal, dass es nicht schön oder 
professionell aussehen muss.
Wenn man den Umkarton entsprechend groß wählt, würde ich das Gerät mit 
normaler "Knallfolie" großzügig einwickeln und das ganze dann im Karton 
mit zerknülltem Packpapier umgeben.


So verschicke ich reparierte Geräte und das bisher ohne Probleme.

Egal ob das Gerät einen Verkaufskarton ( Vepackung ) hat oder nicht.

Styroporchips sind nicht so toll, weil die solange ausweichen, bis das 
Gerät an der Kartonwand liegt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.