mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Suche: solide Lichtschranke >IK08


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torflügelantriebe müssen ja Maschinenrichtlinienkonform sein - hier 
klassisch mit 2 Lichtschranken und Kantsensoren.
Meine Lichtschranken sind Aufputz und leiden sehr unter der auftretenden 
"Affenlast" und Kleberresten.
Löcher in die Ziegelwand zu schlagen ist eher nicht mein Favorit.

Ich brauch was solideres.

IP44 ist Minimum. IP54 sollte es gerne sein. Es staubt doch manchmal 
sehr. Fehler aufgrund von Spinnenleichen hatte ich auch schon. Die 
Lichtschranken sind im Spritzwasserbereich - und ja, im Winter ist das 
Wasser salzig.
IP55 ist handelsüblich.

IK08 wäre mein Minimum.

Ja, die Vandalklasse kann ich mit Stahlbügeln oder -käfigen verbessern. 
Das macht dann aber Bauhöhe. Da die Tordurchfahrt nur 2500mm breit ist, 
erhöht dies das Kollisionsrisiko.
Ein Kinderwagen, ein sich abstützender Fahrradfahrerfuss sollte dem 
Gehäuse nix anhaben können. Wer das mit seinem PKW abfährt sollte 
einigermassen traurig werden. Ein im Eckbereich verstärktes KFZ wie ein 
Volvo FM kommt aufgrund der Höhe nicht durch das Tor.

Reichweite < 5m
Es ist beidseitig verkabelt.
12V DC
NC oder NO ist egal, das kann ich am Controller umprogrammieren.

Schellenberg 60030, Abus LS2030 o.ä. hat erfahrungsgemäss eine zu 
geringe Widerstandsklasse gegen die auftretenden "Affenlasten".

Kennt jemand was solideres?

Autor: Hier deinen Namen eintragen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich mal gesehen hatte, war eine längliche Lichtschranke. An einem 
Ende war der Lichtemitter und am andere Ende das Kabel. Dazwischen war 
ein Außengewinde.

Da die Durchfahrsbreite nicht unnötigt verengt werden soll, kann eine 
solche Lichtschranke vielleicht über eine Bohrung in der Wand 
untergebracht werden. Sie wäre dann auch ziemlich gut gegen mechanische 
Einwirkungen geschützt (weil sie bündig mit der Wand abschließt oder 
vielleicht sogar in der Wand versenkt ist).

Das Kabel ist jedoch vielleicht ein Problem.

Autor: Rainer W. (rainer_w)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.