mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AD Port mit mV Eingang


Autor: grex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,
leider hab ich mit der Suche nicht´s passendes gefunden, darum versuch
ich´s mit einem neuen Eintrag.
Ich bin dabei Wiegezellen auszulesen, und brauche dafür einen
Controller der  am AD Eingang mV verarbeiten kann. Laut messungen sind
das bei ca. 80kg 1,60 mV.

Was für ein Controller eignet sich dafür am Besten
(Kostengünstigster!)


lg grex

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also das ist verdamt wenig. Zu wenig für einen AD-Umsetzer. Am besten
ist es eine kleiner Verstärkerschaltung mit nem OPV zu machen.
Vielleich mit einer Verstärkung von 100 oder 500, je nachdem wieviel
Volt im Extremfall rauskommen.

Autor: grex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.

Ich weiß nur noch nicht was ein OPV ist bzw. wo man den kaufen kann
(Conrad)!?
Kann mir dass jemand erklären.

Ist es denn dann noch möglich eine ordentliche Lineare abzuleiten!?


lg grex

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPV = Operationsverstärker. Die Teile kosten nicht viel. Ein paar mehr
Infos gibts hier:
http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0210151.htm

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Signale aus Wägezellen (Stichwort: Dehnungsmessstreifen) haben in vielen
Fällen nur 2mV Signal pro 1V Speisespannung bei voller Belastung.

Es erfordert schon einiges an Erfahrung, eine dafür geeignete Schaltung
zu entwickeln. Schließlich soll ja nicht die Temperatur der Platine
durch Thermospannungen im Aufbau oder Offsetdrift des Verstärkers
mitgemessen werden.

Im Beispiel (80kg  1,6mV) entspicht 1kg 20µV. Mit einem LM358 oder
LM324 kriegt man u.U. durch Offsetdrift schon einen Fehler von 1kg pro
Grad.

Auch wenn mache Leute glauben, bei der Vielzahl von (elektronischen)
Bauelementen die auf dem Markt sind braucht man nur irgend etwas
zusammenstöpseln und schon läuft die Sache: das ist leider eine
Fehleinschätzung.

Dieter

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einer entsprechenden Offsetkompensation und/oder mit Präzisions-OPV
sollte man das einigermaßen in den Griff bekommen.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OP07 ist der klassische Präzisions-OP, ca. 10 uV Offset, max 75uV:
http://www.analog.com/en/prod/0,2877,OP07,00.html

Sonst ein Chopper-OP wie der ICL7650:
http://www.intersil.com/cda/deviceinfo/0,1477,ICL7...
beide dürften im Einzelhandel erhältlich sein.

Autor: grex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antworten,
nur stellt sich für mich jetzt noch die Frage welche Controller sich
dafür eignet, der eine ordetliche Auflösung hat.

Ich möchte/muss eine Auflösung im 5g Bereich haben in einem Messbereich
von 0 - 2 (3)kg.
Welcher Controller hat so einen großen AD-Wandler?
Der Controller sollte den Wert nur auslesen können, und per serieller
Schnitstelle (RS232) an einen PC weiterschicken.

Ist das denn möglich mit einem Mikrocontrollern?

Eine andere Möglichkeit wäre vielleicht eine Küchenwaage (0-5kg) für
solche Zwecke zu "Missbrauchen", nur stellt sich da die Frage wie
mann das Signal abfängt, und wie man es in den PC bekommt?


lg grex

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@grex:
Es hat mir so den Anschein das du noch ein blutiger Anfänger bist, wenn
dem so ist würde ich dir raten das AVR-Tutorial zu machen (ich spreche
hier aus Erfahrung). Und falls du dieses Projekt machen willst am
besten noch den Artikel über OPVs gleich mit.
Denn UART, Auswertung usw. ist nicht so leicht und sollte gut gelernt
sein.
BTW: Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Ich hatte aber am Anfang
genauso "große" Visionen, dann habe ich erstmal das AVR-Tutorial
durchgemacht und kann jetzt meine Visionen wahr werden lassen.
Grüße,

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.