mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik STE250NS10 Mosfet


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Markus (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich lese mir gerade das Datenblatt zu dem oben genannten Mosfet durch.
Mir fällt auf das bei Vgs Gate Threshold Voltage Min 2 und Max 4 steht.
Heißt das das ich nicht mehr wie 4 Volt ans Gate anlegen darf oder heißt 
es das das Gate erst ab 4 Volt aufmacht und ich auch 12 Volt anlegen 
darf?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hint: Table 2 auf Seite 3

Autor: Bobby Fet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt, daß die V_GS(th) zwischen 2 und 4 Volt schwanken kann.
Das ist eine fertigungsbedingte Schwankungsbreite.

"V_GS(th)" ist die V_GS-Spannung, ab der der Fet zu leiten beginnt.
(th = Threshold = Schwellwert)

Welche Spannung zwecks "sicherem Durchschalten" angebracht ist,
sieht man bei solchen Datenblättern genau dort, wo auch der
betreffende / zugehörige Einschaltwiderstand steht:

"Electrical Characteristics", Zeile "R_DS(ON)", Spalte "Test Conditions"

Hier wurden 10V benutzt - bei Standard-FETs eine Möglichkeit. (#)

Und welche Spannungen V_GS maximal erlaubt sind, wiederum bei den
"Maximum Ratings" unter "V_GS" oder auch "V_GS(max)".

Das trifft allgemein auf alle Datenblätter zu. Die Bezeichnung
"ON/OFF states" findet man nicht überall, weshalb ich sie wegließ.

(#): Ja, Du kannst / darfst auch 12V benutzen. Der R_DS(ON) aber
ändert (verringert) sich dadurch nicht mehr all zu sehr, nebenbei.

Nimm was Du hast - 10V, 12V, macht nicht viel Unterschied.
(Die meisten Treiber unterstützen beide Spannungslevel. Mußt
Du aber im Datenblatt checken...)

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rdson ist laut Datenblatt für 10V spezifiziert. Deshalb ist es sinnvoll 
mit 0V/10V anzusteuern. Natürlich geht auch 0V/12V.
Maximal darf man 20V anlegen aber das reizt man besser nicht aus.

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK. Vielen Dank für die schnelle Hilfe!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.