mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RS232


Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tag ihr wissenden,
für mein 80c537-board brauche ich noch eine uart-anschlussmöglichkeit,
will heissen, ich will das ding am pc anschliessen können.
jetzt aber:
ich habe wirklich alle bauteile, die es braucht auf lager, ausser den
MAX232. ich dachte mir, dass es ein absoluter witz wäre, nur wegen
einem IC eine bestellung bei conrad o.ä. zu machen....
ausserdem liegen hier noch ein paar optokoppler PC817 rum.
kann ich damit nicht auch pegel konvertieren?
ich müsste ja eigentlich nur die TxD-Leitung des PCs über einen
widerstand an den eingang eines optokopplers legen, den ausgang über
pulldown an den uC und bei RxD genau umgekehrt.

geht das??

oder anders:
RS232 akzeptiert für logisch 0 ja eine spannung zwischen 3...25V. kann
ich den uC nicht direkt an den Pc anschliessen und bei TxD nicht
einfach einen schutzwiderstand einfügen? müsste doch auch gehn oder??

also, ich suche auf jeden fall nach einer möglichkeit, ein
pegelwandler-ic zu umgehen. wie ist egal, soll einfach nicht allzu
aufwendig sein.
also wenn ihr mir da weiterhelfen könnt, würd ich mich echt freuen.

grüsse

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange der "Schalter" schnell genug für deine gewünschte
Übertragungsgeschwindigkeit ist, sollte dem meines Wissens nach nichts
im Wege stehen.

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die RS232-Schnittstelle braucht für ne logische 1 laut spec.
mindestens 3V, aber bei den meisten geht es erst ab 7V.

Eine logische null st laut spec. ab -3 aber wie gesagt die meisten
wollen min. -7V.

Für gute funktion währen min. 10V und -10V empfehlenswert!!! also
überleg dir wie du das signal invertierst und auf die spannungen
bringst, ein MAX232 is da wirklich das absolut einfachste!!!

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sollte mit den Optokopplern schon gehen, wenn du irgendwo eine
12V-Spannungsquelle hast. Allerdings musst du beachten, dass die
Signale dann umgekehrt sind --> Software-UART oder Inverter.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die optokoppler sind auf jeden fall schnell genug! die frage ist
nur, wie ich sie anzuschliessen hab... denn ich bräuchte ja dann
verschiedene ausgangsspannungen. 0 und 5 V akzeptiert der pc leider
nicht... aber man könnte die optokoppler an der DTR-Leitung
anschliessen, denn an der liegt ja dann logisch 0, sprich 3...25V.
umgekehrt könnte ich per software die RTS-leitung einschalten, sodass
dort logisch 1 wäre, also -3...-25V.
ginge das überhaupt oder erzähle ich mist?? :D

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn übrigens eine symmetrische Versorgungsspannung in der Größenordnung
um +/-12V* zur Verfügung steht, zwingt einen nichts dazu, unbedingt
einen MAX232 zu verwenden - das klassische Duo MC1488/1489 bzw.
SN75188/75189 ist dann auch hervorragend geeignet. Oder ein einzelner
SN75232, weiß aber nicht, ob es den auch in anderen Bauformen als SO
gibt.


*) zulässiger Bereich 7.5V bis 15V symmetrisch

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, leider habe ich keine symmetrische versorgungsspannung. ich habe
nur +12V und +5V.
aber kann man die +12V irgendwie invertieren??

gruss

Autor: Walter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

-bei Reichelt gibts einen Spannungswandler ca. 5€.

-Leichter gehts mit einem Widerstand und einer Zenerdiode in der
 gewünschten Spannung.

-oder mit einem Transistor als Pegelwandler.

Viel Spass

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kann ich den transistor als RS232-pegelwandler verwenden?
geht etwa dieselbe schaltung, die im ELEKTOR abgebildet war, die man
zum flashen des R8C-Boards verwendet?

Autor: Ralf W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das mit den Optokopplern geht. Das wird bei einigen Geräten, die ich
kenne auch so gemacht. Die genaue Beschaltung fällt mir nicht ein. Aber

Google könnte helfen.
Mit den Statusleitungen die du oben genannt hast, hast du recht. Die
benutzt du auf der PC Seite für die Hilfsspannung.

gruss ralf

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im ersten Drittel der Seite ist ein Plan für RS232 ohne Max232 mit 2 NPN
Transen und 4 Widerständen.

http://web.inter.nl.net/users/cpotma/bascom%20and%...

Grüße

Autor: Marc Meise (bytewood) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
... und eine Diode.

Die 5V könntest Du z.B. aus DTR gewinnen.

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke @marc. genau sowas habe ich gesucht.

gruss

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
noch ne frage:
funktioniert das bei allen neueren pcs?
bei laptops soll RS232 ja etwas toleranter sein, ich weiss jedoc nicht
wies beim pc aussieht.

gruss

Autor: Michael U. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch alte PCs waren meist schon mit +/-3V zufrieden.
Meist habe ich die negative Spannung aus einer Batterie genommen, wenn
nichts zur Hand war. Zum Rechner: Basis-Teiler vom TTL-Gatter gegen
+5V, Verbindung auf pnp-Basis, Emitter an +5V, Kollektor über 10k an -
Batterie, + Batterie an Masse. Teiler so, daß der Transistor bei High
sicher sperrt.

Vom Rechner: Widerstand 10k auf Basis eines npn-Transistors, Emitter an
Masse, Kollektor über 3,3k an +5V und den TTL-Eingang.
Basis noch über Diode mit Anode an Masse gegen die negative Spannung.
Geht auch als Widerstandsteiler, wenn die - Spannung an der Basis bei
max. ca. 3V bleibt (BE-Sperrspannung ist nur ca. 6V).

Ging mit 19,2k Baud am Userport des C64 immer. :-)

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Tobias Plüss (hubertus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geht jeder standard-npn transistor??
BC548, BC547... BC107... oder brauche ich einen spzeiellen??
ich denk mal, der sollte min. 25V aushalten oder?? ;)

ich bau gleich mal das schema auf, auf das der link marcs verweist.
bin gespannt obs funzt ;)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.