mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik FT232BM -- Einige Fragen


Autor: Robert S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle!!

Für mein aktuelles Projekt (umfangreicher Datenlogger) will ich nun
einen USB Anschluss integrieren, da RS232 nciht mehr auf jedem
PC/Laptop vorhanden ist.

Ich brauch nur eine UART Kommunikation über USB mit dem PC.

Da hab ich den FT232BM gefunden. Das ist doch ein UART <-> USB
Konverterchip. Der wäre doch eigentlich perfekt, oder. NAtürlich könnte
ich das USB Device direkt am AVR implementieren, aber das ist mir zu
aufwändig ;)

Beim FT232 hab ich dann eine normale bidirektionale USB SChnittstelle,
oder??

Wie funktioniert dann die Kommunikation mit dem AVR üb den PC??

Funktioniert das ganze über den Terminal?? Da kann ich ja nur Com Ports
einstellen. ODer kann ich einen virtuellen Com POrt erstellen und den
mit dem USB Gerät verknüpfen??

Ich hoffe es kann mir wer helfen :)

Danke im Voraus

Gruß Robert

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

von FTDI gibt es 2 Treiber: einen VCOM, dieser installiert einen
virtuellen Com-Port, und eine dll-Treiberversion. Über diese lässt sich
der Chip über Windows-API-Befehle steuern. Es sollte allerdings nur eine
von beiden Versionen installiert sein.

Ich denke, die erste Variante trifft deine Erfordernisse am besten. Du
sendest die Daten einfach an den erstellten Com-Port, auf der anderen
Seite kommen diese über die UART-Leitungen beim AVR an. Das gesamte
Schnittstellenhandling erledigt der FT232. Du brauchst außer ein paar
kleinen Widerständen / Kondensatoren nur eine USB-Buchse ranhängen. ;-)

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
viele Grüße,

Markus

Autor: zufaulfuerlogin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde den FT232R verwenden, der kommt mit weniger externen
Bauteilen aus.
Ausserdem gibt es ein neues Treibermodell von FTDI, das schon beide
Treiber enthält...

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der FT232R is ja echt schön, wusste überhaupt nicht das es was neues
gibt.
Vor allem der interne Quarz vereinfacht ja so einiges :)

Autor: Robert S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle

Danke für die Hilfe. Dann werd ich den nehmen. Nur wo gibt es denn
den??

Danke im Voraus

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Robert S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jörg

Beim Reichelt hab ich aber nur den FT 232 RL, FT 232 BL, FT 2232C und
FT 245 BM gefunden

Gruß Robert

Autor: Robert S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, hab gerade herausgefunden dr R = RL ....

Nur leider wohne ich in Österreich, und beim Reichelt hab ich einen
Mindestbestellwert von 150€ von Österreich aus :(

Gruß Robert

Autor: Jörg S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Musst du halt ein paar mehr bestellen ;)

Autor: Robert S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir aber zu viel Geld ;)

Autor: lOliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder eine nette Platte mit 400GB mitbestellen :-) Wohne zwar im DL,
mache aber auch Sammelbestellungen mit Bekannten in der Umgebung,
die auch basteln.... Evt findest Du auch welche in OE ?

mfg
Oliver

Autor: Christian Fasthuber (fasti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Alternativ kann man auch bei FTDI direkt bestellen, sind zwar die
Versandkosten etwas höher aber man hat keinen Mindestbestellwert und
die Chips selbst sind auch billiger. Der 232RL kostet 3,80€ ohne Steuer
und der Versand liegt nach Österreich bei rund 11.39€. Für 56.03€
kriegst du 10 Stück mit Steuer und Porto/Verpackung.

ciao
Fasti

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.