mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik falsche Temperaturmessung


Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele Multimeter haben einen Thermoelementeeingang Typ K.

Nun sind ja Thermoelemente Differenztemperaturmesser, d.h. man
erwartet, daß an der Meßgerätebuchse noch ein Echttemperatursensor
sitzt.

Dem ist aber nicht so, d.h. die Temperaturmessung des Multimeters ist
nur ein Witz !

Ich hab grad mal das Thermoelement angeschlossen und werde mit 20°C
belogen, daß sich die Balken biegen.

Der DS18B20 zeigt dagegen korrekte 36°C an


Peter

Autor: Rahul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der DS18B20 zeigt dagegen korrekte 36°C an

Da habt Ihr es aber schön mollig...

Ist aber gut zu wissen (dass die Temperatur-Messung nicht sinnvoll ist,
und nicht, dass es bei euch so mollig ist).

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter: Du verstehst da was falsch. Thermoeelemente geben eine Spannung
ab, die der Differenz der Temperatur zwischen den zwei Metallen an der
Spitze des TE entspricht. Das ist der umgekehrte Effekt eines
Peltier-Elements. Einen Referenzsensor im DMM braucht es nicht!
Gründe für die Ungenauigkeit gibt es einige:
1) Die Thermospannung ist sehr(!) niedrign (uV bis mV)
2) Deshalb sind die Kontakte absolut kritisch!
3) Thermoelemente für DMM sind meist für Temperaturen bis einige 100°
gebaut, deshalb ist die Genauigkeit im unteren Bereich auch nicht so
gross. Ob du allerdings 550° oder 565° misst, ist nicht mehr so
erheblich, heiss ist es allemal. Prozentual macht das auch nichts mehr
aus!

Daraus wird klar, das ein DMM für 19.95 eben keine genauen Daten mit
einem TE liefern kann. Bei genauen Messeinrichtungen in der Industrie
kosten alleine die Stecker mehr, ganz zu schweigen von besseren TE und
aufwendigen Auswerteschaltungen!

Gruss

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@rayelec

Aber um die Spannung zu messen, mußt Du den Stromkreis schließen, d.h.
Du hast immer 2 Metallübergänge, einen vorn am Sensor und einen im
Meßgerät.

Und haben beide die gleiche Temperatur, ist die Differenzspannung 0V.


Daher haben richtige Temperaturmesser an der Meßbuchse einen
Absolutsensor, dessen Temperatur zu dem Differenzmeßwert addiert werden
muß.

Aber den Multimeterherstellern ist der 2.Sensor zu teuer und daher
beschummeln sie Dich.


Peter

Autor: crazy horse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig, nennt sich Kaltstellenkompensation.
Ist mir auch schon mal aufgefallen, dass die meisten das nicht haben.
Die gehen einfach von 20° aus :-)
Mein Metrix arbeitet aber korrekt.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Inwieweit sich der Multimeterhersteller in die Nesseln setzt, hängt
davon ab, welchen Temperaturbereich er mit zugehörender Genauigkeit
nennt.

Für Messung bei Raumtemperatur ist die fehlende Kaltstellenkompensation
natürlich absolut Nonsens, da die Meßspannung noch sehr klein ist. Ganz
kriminell wird es bei noch tieferen Temperaturen, z.B. unterhalb 0°C.
Da mißt man dann eher die Kaltstelle als das zu messende Objekt.

Bei höheren Temperaturen sinkt der prozentuale Fehler, auch bei
fehlender Kaltstellenkompensation, da das Verhältnis Nutzspannung zu
Kaltstellenspannung mit steigender Nutztemperatur erheblich besser
wird.

Gruß

Dietmar

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.