mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Suche Werkzeugkoffer für Verkabelungen


Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suche einen Werkzeugkoffer welcher Platz für alles bietet wenn ich zum 
Beispiel an der KFZ-Elektrik arbeite, was Platz finden soll wäre:

Seitenschneider, Abisolierzange, Crimpzange + diverse Einsätze, 
Multimeter + diverse Messadapter wie Klemmprüfspitzen und diverse 
Crimpkontakte, Steckergehäuse, Kabelschuhe, Stoßverbinder, Flachstecker, 
Sicherungen, Lämpchen etc...


Habe schon mal einen Werkzeugkoffer gesehen welcher sich mittig öffnen 
lies für Werkzeuge und an den beiden großen Außenseiten Sortierfächer 
hatten, bloß leider fehlt mir da die richtige Bezeichnung, vielleicht 
kann mir hier jemand auf die Sprünge helfen ;) Andere Vorschläge sind 
natürlich auch willkommen, auf das erwähnte System möchte ich mich bis 
jetzt nicht festlegen.

Autor: Klaus K. (leo9)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine Universalwaffe für solche Anwendungen:
Systainer für Außen und raaco-Boxen fürs Kleinzeug, wenn es besonders 
schön werden muss noch Foam-Inlets oder Sperrholzhalter.
Vorteil: (fast) beliebig skalierbar, mit meinen anderen Werkzeugkoffern 
kombinierbar, gut stapelbar und vermutlich auch in 10Jahren noch 
erhältlich
(kleiner) Nachteil: etwas teurer als der 0815-Plastikkoffer von Lidl&Co

Grüße

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werkzeug
Messzeug
Verbrauchswaren
kommen in je seinen Koffer/Tasche/Kasten

Sortimo, Raaco & co können das.
Die Kästen passen dann auch mit denen zusammen die du in 20 Jahren 
kaufst und in die Halteschienen im Volvo Duett von vor 50 Jahren.

Autor: P. W. (deneriel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, du suchst eine Unterbringungsmöglichkeit für Werkzeuge und 
Kleinteile.

- Soll es eine Kiste für alles sein, oder suchst du ein modulares 
System?
- Handelt es sich um ein paar wenige Sorten Kleinteile und viel 
Werkzeuge oder wenige Werkzeuge mit sehr vielen verschiedenen 
Kleinteilen?
- über welche Menge (Volumen) an Werkzeugen und Material reden wir 
überhaupt?
- Wie wichtig ist dir die sortierte Unterbringung der Werkzeuge? Reicht 
es die grob in Fächern zu haben oder muss alles penibelst seinen Platz 
haben?


Und jetzt die Optionen:
- Einzelne Werkzeugkoffer aus Kunststoff verschiedener Güte-, Größen- 
und Gewichtsklassen findet du im gut sortierten Baumarkt.
Viele davon haben Sortierboxen in den Deckeln und Seitenteilen bereits 
integriert.
Ob die was taugen merkst du schon beim anfassen. Ob das wabbeliges 
weiches Stinkeplastik ist wo sich die Wände wegdrücken oder stabiler 
verrippter Kunststoff mit Dichtung im Deckel und Metallschnappern...

Nachteil: Meistens wenige unterteilte Fächer, oft sogar nur eine 
Werkzeugeinlage für Kleinwerkzeuge oben mit drin wenn überhaupt. Von den 
Abmessungen nicht genormt, kompatibel nur mit sich selbst.
Vorteil: Oft mit integrierten Sortiermöglichkeiten. Preis.


- Die klassischen Blechkisten wie die Klempner und Elektriker sie schon 
vor 50 Jahren hatten findest du unter der Bezeichnung "Werkzeugkiste" 
oder "Werkzeugkasten" nach wie vor beim Fachhandel für Eisenwaren und 
Werkzeuge. Kosten auch nicht die Welt.
Nachteile: Sehr "rustikal", Klappert auch gerne mal etwas. Wenn das Ding 
im Kofferraum aufgeht und umkippt haste großes Chaos. Wenig Platz für 
Sortiermöglichkeiten.
Vorteil: Bekommste in diesem Leben nicht kaputt. Leidliche Auswahl an 
Fächern für Werkzeuge.

- Dann gibt es noch Servicekoffer und Taschen. Standardisierte 
Werkzeugausrüstung in einem Koffer wo alles seinen Platz hat, z.b. für 
den 0815-Elektriker. Sind aber auch nicht gerade billig.

Vorteil: Fällt mir keiner ein. Das ist interessant wenn du unterwegs 
neben dem Laptop einen Grundstock an Werkzeugen brauchst oder einen 
Azubi oder Gesellen auf Schlag ausstatten musst. Für letztere Fälle 
gibts die Dinger auch vorgefüllt mit Werkzeug.
Nachteil: Wenig Ausbaufähig


- Willst du es Modular haben und Werkzeuge sowie Materialien fein 
aufgeteilt, womöglich mit Einlagen und Schubladen wirst du bei den 
profi-Ausstattern fündig. Meistens leider auch zu Profi-Preisen.
Systainer sind hier ein Beispiel, auch in der Schubladenversion 
Sortainer. Oder das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Bosch (L-Boxx). Da 
gibt es nicht nur die Elektrogeräte der Hersteller drin sondern man kann 
sie auch leer bekommen.
Der Vorteil ist dass beide Systeme in verschiedenen Ausführungen und 
Größen kombinierbar sind und mit wachsen können.
Nachteil ist ganz klar der Preis - ein einzelner Systainer kostet soviel 
wie der billige 0815-Werkzeugkoffer. Die L-Boxxen sind nicht günstiger.
Tip: Solche Kombisysteme gibts auch von anderen Herstellern die nicht 
ganz so verbreitet sind. Ich bin mir nicht mehr sicher ob es DeWalt oder 
Stanley war die elendig stabile große Kisten hatten. Damit kannste 
jemanden erschlagen. Auf der anderen Seite sind sie halt auch wuchtig 
und machen R&S alle Ehre (Riesig und Schwer).

Vorteil: Die ultimative Flexibilität. Kisten sind meist koppelbar für 
gemeinsamen Transport. Sortiermöglichkeiten wie auch ganze Sortierkisten 
erhältlich.
Nachteil: Preis! Die Flexibilität endet beim Grundmaß der Kiste. 
Gekoppelte Kisten werden gerne schnell schwer. Ohne geeignete 
Werkzeugeinsätze fliegt da drinnen alles durcheinander.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.