Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Auswahl Schalterarray


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johnson 3. (johnson3000)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bastele gerade an meinem LED Cube. Allerdings ist mir unklar, welche 
Schalterarrays geeignet sind. Die Tutorials im Internet halte ich 
teilweise für grenzwertig mit Blick auf die Maximalwerte gemäß 
Datenblatt. Bei meinen Überlegungen orientiere ich mich an dem 
Schaltplan im Anhang.

Meine Spannungsquelle liefert 5 V. Mein LED Cube soll eine Größe von 
5x5x5 haben. Somit ergeben sich 5 LEDs je Senkrechte und 25 LEDs je 
Ebene. Der IC zum Schalten der Senkrechten (ULN2803) muss bei rund 20 mA 
je LED somit 100 mA je Eingang schalten können. Der IC zum Schalten der 
Ebenen muss rund 500 mA (MOSFETs) am Eingang schalten können.

Um die Anzahl der ICs zu verringern, möchte ich das Schieberegisters 
74HC595 und das Darlington Array ULN2803 zusammenfassen. Ich habe mich 
für das Schieberegister TPIC 6B585 entschieden, das den benötigten Strom 
direkt schalten kann.

1) Verstehe ich die Angaben im Datenblatt auf Seite 4 richtig, dass ich 
an allen Ausgängen - parallel jeweils - einen Dauerstrom von 150 mA und 
gepulst bis zu 500 mA entnehmen kann?

2) Auf Seite 14 wird im Prinzip mein Anwendungsfall dargestellt. 
Verstehe ich es richtig, dass das Schieberegister selbst - keine - 
Spannung/Strom liefert. Es schaltet lediglich nach Masse durch.

3) Das Schieberegister SN47HC595 erfüllt nach meinem Verständnis 
dieselbe Funktion wie das TPIC 6B585. Es liefert somit keine 
Spannung/Strom. Wie kann es dann sein, dass unter 
https://de.scribd.com/doc/170043613/LED-Cube-8x8x8-mit-Arduino-Uno-Rev-3-pdf 
eben dieses Schieberegister als Spannungsversorgung benutzt wird? (Auf 
Seite 24 und 27 werden die relevanten Ausschnitte des Schaltplans 
gezeigt.)

Nachtrag: Das SN54HC595 liefert laut Seite 5 des Datenblatts einen 
Dauerstrom von +-35 mA. Werden die LEDs einer Senkrechten überhaupt 
gleichzeitig im LED Cube aktiviert? Oder werden die LEDs sehr schnell 
nacheinander aktiviert, sodass immer nur eine LED einen Strom zieht 
(hier: 20 mA). Dann wäre mir jedoch unklar, warum im Datenblatt des TCIP 
6B585 eine externe Spannungsquelle verwendet wird.

4) Einzelne MOSFETs finde ich nur im SMD Format. Mir wäre eine Array zum 
Löten angenehmer. Kann mir jemand ein Bauteil empfehlen, dass die oben 
genannten 500 mA an 5 Ausgängen schalten kann? Die Darlington Arrays 
entfallen ja, da sie keine Spannungsversorgung bieten. Oder ich betreibe 
sie "verkehrt herum" mit 5 V an GND, was nicht funktionieren dürfte.

Ich freue mich über jede Hilfe!

Beste Grüße

John

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.