mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATMega 8 nach einem Beschreiben Tod


Autor: Mode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe meinen ATMega gerade in der Schaltung gehabt und via ISP an
com1 das erste Mai beschrieben. Hat auch wunderbar funktioniert. Nach
dem Beschreiben ist der uC nun aber zu nichts mehr zu bewegen. Das
Programm laeuft nicht und ueber ISP wird er nicht mehr gefunden.
An den Fuses habe ich nichts veraendert.

Im Quellcode steht:
#ifndef F_CPU
#define F_CPU 1000000UL
#endif


Fuer die delay Routinen. Kann es sein dass ich mir hiermit den internen
Oszillator deaktiviert habe?
Was kann ich tun um herauszufinden ob der interne Oszillator noch
schwingt?

Desweitern habe ich einen Watchdog mit den C Funktionen auf 30ms
gesetzt. Kann es sein, dass dieser mir den Aerger einbrockt? Eigentlich
nicht, da doch beim Programmieren Reset auf Low gezogen wird. ?!?

Ein anderer ATMega wird in dieser Schaltung erkannt so dass man
Hardwareprobleme ausschliessen kann.


Freue mich auf alle Tipps


Gute Nacht

Mode

Autor: Mode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soo mal von ext 4MHz an XTAL1 angelegt und er lebte wieder. Fusebits
waren alle nicht gesetzt. Da scheint wohl was beim Programmieren in die
Hose gegangen zu sein. Ich kann den Fehler aber nicht reproduzieren.
Kann es an einem zu langen com Kabel liegen? 5Meter....

Autor: Wolfgang Horn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, Mode,

welche Antwort erwartest Du nach Deinen Feststellungen?

"ann es an einem zu langen com Kabel liegen? 5Meter...."
Kaum. 5m Kabel wo zwischen? PonyProg? STK500?

Möglicherweise: Fusebit "CKOPT". Schau im Datenblatt mal auf S. 25,
"Table 4. Crystal Oscillator Operating Modes", da geht's um die Wahl
der Kondensatoren und die Einstellung des Arbeitspunktes mit Fusebits in
Abhängigkeit von der Quarzfrequenz.

Ciao
Wolfgang Horn

Autor: Manos (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine irgendwo mal in einem Thread gelesen zu haben dass es Progger
gibt bei denen man zuerst die Fuses einlesen muß bevor man schreibt.
Vielleicht war genau das das Problem.

Autor: Mode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das kann gut sein, habe das Teil heute bestimmt schon 50 mal
beschrieben und es ist kein mal mehr aufgetreten... :-)

Programm ist mittlerweile fertig. und beim debuggen musst ich
feststellen das sich der interne 1MHz Osz. absolut nicht fuer UART
eignet. 2400baud war das hoechste aller Gefuehle :-(

Autor: Bernhard S. (bernhard)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>2400baud war das hoechste aller Gefuehle

Muss auch so sein, denn nach der Formel:

  UBRRL= TAKT/(BAUD*16)-1


sollte das Ergebnis möglichst ganzzahlig sein.


Zu hohe Fehlerabweichungen können die seriellen PC-Schnittstellen nicht
mehr kompensieren.

Aber würdest Du 2 µC mit 1Mhz und "9600Bd" (wären natürlich nicht
9600, sondern ein anderer krummer Wert)  untereinander betreiben, das
ginge dann wieder, da beide USATS mit dem gleichen Fehler laufen.

Bernhard

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard: Nicht unbedingt. Der interne Oszillator ist nicht gerade das,
was man Temperaturstabil nennen könnte. Wenn man Glück hat klappts,
wenn man Pech hat, sucht man sich einen Wolf, wenn man diese
Einschränkung nicht bedenkt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.