mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC-Programmierung?


Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich möchte PICs aus der 18F-Serie über die RS232 programmieren.
Hab auf verschiedenen Webpages nur "Brenner"-Schaltungen für die
16er-Serie oder andere gefunden.
1)Kann mir jemand einen Tipp, wo ich sowas für die 18er finde?

2)Gibt es eine solche PIC18-Brenner-Schaltung auch als "passive"
Lösung, also ohne uC(nur ein paar R, C und Dioden) in der
Brenner-Schaltung?(auf der PonyProg-Seite gabs sowas mal für
Atmel-Controller, die dann über die MOSI/MISO-Leitungen programmiert
wurden)

Autor: Paul Baumer (paule)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Schau dir mal
www.sprut.de an.
Da ist alles hervorragend erklärt

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tip!
Nach erstem kurzen drüber schauen, kann man schon mal sagen, daß die
Seite ganz gut aussieht. Scheint sehr umfangreich zu sein.

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Seite ist ein Traum ;-)... Ich empfehle dir den Brenner5 zu bauen.
Der funktioniert sehr sehr gut und unterstützt fast alle PICs und auch
schon die dsPICs.
Ich habe auch mit dem Brenner 5 angefangen und benutze den auch noch
gelegentlich, obwohl ich ein Galep habe.
Interessant ist auch der Brenner8, aber es empfiehlt sich nicht, diesen
schon nachzubauen, da es noch bei der Erzeugung der Programmierspannung
etwas habert.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um es abzukürzen...

Brenner am COM-Port ? Du willst die Software IC-Prog verwenden ? Ich
habe das aufgegeben, weil die Software nicht richtig die HEX-Files der
18Fxxxx-Typen lesen kann.

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Warp13A Programmierer ist relativ gut. Ich hatte auch irgendwann mal
einen Schaltplan...
Der ist extrem schnell und die Software ist sehr umfangreich.


Ich empfehle jedoch entweder einen ICD2 bzw. ICD-U40 zu kaufen oder zu
bauen (Schaltplan findest im Internet), je nachdem welchen Compiler du
verwendest.
Der Nachbau ist relativ günstig und man kann neben dem Programmieren
auch noch debuggen.

Autor: Dirk W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den letzten Beitrag kann ich nur unterschreiben. Der Bau eines solchen
ICD2 Clones ist zwar mehr Arbeit als ein "einfacher" Brenner5 (vor
allem wenn man ihn mit USB-Controller baut), aber es lohnt sich auf
jeden Fall! Der Clou dabei ist nämlich, dass ein ICD2 direkt von
Microchip MPLab unterstützt wird, d.h. Brennen und Debuggen geht direkt
aus der Programmierumgebung heraus, bei PIC18F sogar in Assembler und
C(!)

Kleiner Tipp: http://www.nebadje.org/doku.php?id=neblab:icd2clone

Autor: Heiko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@BigWumpus
Welche Software ich benutze ist mir eher egal, da bin ich flexibel.
Wichtig ist, daß sie sicher läuft und daß ich auf jeden Fall In-Circuit
arbeiten kann, da ich nicht bei jedem programmieren, den SMD-Controller
auslöten möchte ;-)

Autor: Schoasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja... der ICD2-Clone... den hätte ich glatt vergessen. Der wird wohl
auch eine sehr gute wahl sein. Der Nachteil ist, dass du einen
programmierten PIC in der Schaltung brauchst... jedoch sollte das kein
Problem sein, einen Programmieren zu lassen (zb hier einfach nett
fragen ob das jemand macht ;-))

Zum ICD2 Clone:
Die Standard Seite für einen ICD2 Clone ist woll www.stolz.de.be.

Weiters wäre vl ein kleiner Klick zu www.fernando-heitor.de auch
empfehlenswert. Dort sind einige Beträge zum ICD2-Clone. So wie ein
ICD2-Clone der über USB betrieben wird. Und jemand hat sogar einen
Bausatz mit allen Programmierten Chips und allen Teilen dort.

In diesem Sinne.

Autor: Günther Schmidt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe hiermit

Ebay-Artikel Nr. 140000950201

und ic-prog sehr gute Erfahrungen gemacht. Nicht sonderlich schnell,
funktioniert aber.

Günther

Autor: Rooney Bob (rooney)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na bitte bei http://www.nebadje.org/doku.php?id=neblab:icd2clone gibt's
sogar die die Gerber Files dazu. Platine fertigen, bestücken und
fertig.

Wennst einen programmierten Chip dafür benötigst kannst dich ja melden,
hab noch einige zuhause herumliegen und weiß eh net was ich damit
anfangen soll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.